Hier ist was los: 8. Januar

Braunschweig

Ausstellung Dirk Wink-Hartmann. New Paintings. 8 bis 17 Uhr, Welfenakademie, Salzdahlumer Straße 160.
Besuchertag in der Sternwarte. Vortrag zum Monatsthema und bei klarem Himmel ein Programm am Teleskop. 19 Uhr, Sternwarte Hondelage, In den Heistern 5 b, 3 Euro, Kinder 1,50 Euro. (0 15 20) 2 11 89 94.
Dauerausstellung. Ausstellung namhafter Meister und eine der bedeutendsten Sammlungen frühneuzeitlicher Kunst. 11 bis 17 Uhr, Herzog-Anton-Ulrich-Museum, Museumstraße 1. (0531) 1 22 50.
Dauerausstellung im Braunschweigischen Landesmuseum. Geschichte des Raumes Braunschweig von der Frühgeschichte bis in die Gegenwart mit ständig wechselnden Themenausstellungen. 10 bis 17 Uhr, Burgplatz 1. (0531) 1 21 50.
Dauerausstellung im Naturhistorischen Museum. Vielzahl von Attraktionen mit Aquarium. 9 bis 17 Uhr, Pockelsstraße 10. (0531) 28 89 20.
Dauerausstellung im Schlossmuseum. Die eigentliche Ausstellung in der Enfilade. Auf der rechten Seite kann man sich mit Hilfe moderner Medien über die historischen Zusammenhänge informieren. 10 bis 17 Uhr, Schlossmuseum, Schlossplatz 1. (0531) 4 70 48 76.

Dauerausstellung im Städtischen Museum. Schwerpunkt auf Malerei und Graphik des 19. Jahrhunderts, Braunschweiger Kunsthandwerk sowie Volkskunde des Braunschweiger Landes und umfangreiche Spezialsammlungen. 10 bis 17 Uhr, Städtisches Museum – Haus am Löwenwall, Steintorwall 14. (05 31) 4 70 45 05.
Dauerausstellung zur Eintracht-Historie. Historische Dokumente und Exponate und interaktive Beschäftigung mit der blau-gelben Vergangenheit und Gegenwart. 10 bis 17 Uhr, Eintracht-Stadion, Hamburger Straße 210. (0531) 1 66 06.
Heimspiel-Sessions. Mit Geza Gal und Helge Preuß, 19.30 Uhr, Hotel Nord, Robert-Bosch-Straße 7.
Hermann Hesse in Gaienhofen (1904-1912). 10.30 Uhr, Kolleg 88, Jasperallee 42.
Jürgen Weber. Dauerausstellung von Kleinplastiken des Bildhauers dank der Zustiftung Sammlung Wolfgang Schneider. 11 bis 17 Uhr, Kemenate Hagenbrücke, Hagenbrücke 5. (0531) 61 28 58 88.
Mittelalterausstellung. Dienstag, Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr und Mittwoch von 10 bis 20 Uhr geöffnet. 10 bis 17 Uhr, Burg Dankwarderode, Burgplatz 4. (0531) 12 15 26 18.
Revolution. Abdankung. Schloss. Sonderausstellung. 10 bis 17 Uhr, Schlossmuseum, Schlossplatz 1. (0531) 4 70 48 76.
Stadtgeschichte. Führung mit Jahresrückblick. 17 Uhr, Stadtarchiv, Schloßplatz 1. (05 31) 4 70 47 11.

Stadtverkehr in Braunschweig. Unterwegs mit Bus und Bahn in Wirtschaftswunderjahren. Fotoausstellung. 10 bis 19 Uhr, Stadtbibliothek, Schlossplatz 2, Eintritt frei. (05 31) 4 70 68 38.
Vielerlei. Bilder von den Malerinnen Edith Lewandowski und Eriena Blaffert. 9 bis 15.30 Uhr, Verwaltungsgericht Braunschweig, Wilhelmstraße 55.
Vom Kleinen Exer zum Haus der Wissenschaft. Dauerausstellung zur Geschichte des Haus der Wissenschaft. 11 bis 22 Uhr, Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11.
Wohin nach dem Studium? Ausstellung. Berufswege von Absolventen des Instituts für Erziehungswissenschaft. 7.30 bis 19.30 Uhr, TU Braunschweig, Bienroder Weg (Campus Nord) 97.
Zauberwald. Für Kinder ab 4 Jahren. 10.30 Uhr, Figurentheater Fadenschein, Bültenweg 95, 7 Euro. (0531) 33 05 39.
Zeit für Hausaufgaben. 16 bis 18 Uhr, Haus der Kulturen, Am Nordbahnhof 1 a. (0531) 38 99 97 19.
Zerrissene Zeiten. Krieg. Revolution. Und dann? Braunschweig 1869-1923. Sonderausstellung. 10 bis 17 Uhr, Städtisches Museum – Haus am Löwenwall, Steintorwall 14, 2,50/5 Euro. (05 31) 4 70 45 05.

Meine

Maxim Kowalew Don Kosaken. 19 Uhr, St. Stephani-Kirchengemeinde, Hauptstraße 29, 25 Euro.

^