Hier ist was los: 9. September

Braunschweig

15. Oktober. Die Zerstörung der Stadt Braunschweig 1944. Bilder von Braunschweiger Künstlern. Städtisches Museum – Haus am Löwenwall, Steintorwall 14.
Die Okerstadt vom Wasser aus. 16.30 Uhr, Oker-Tour-Anleger, John-F.-Kennedy-Platz/Kurt-Schumacher-Str., 12 Euro.
Führung. 11 Uhr und 15 Uhr, Dom St. Blasii, Domplatz 5.
Jahresausstellung der BBK Braunschweig. Halle 267-Städtische Galerie Braunschweig, Hamburger Str. 267.
Momente von Heinz Israel. OKS Galerie, Heinrich-Büssing-Ring 41 a.
Schimmernde Schönheiten. Luxusgerät aus Messing – Jugendstil bis Art Dèco. Städtisches Museum – Haus am Löwenwall, Steintorwall 14.

Schlummernde Kunst. Die Werke werden nach der Ausstellung von der Bürgerstiftung Braunschweig für den guten Zweck versteigert. Villa von Amsberg, Friedrich-Wilhelm-Platz 3.
Von Hiroshima nach Fukushima – nach Hiroshima? Warum das Olympia-Gastgeberland Japan neue Atomkraftwerke baut. 19 Uhr, Gemeindehaus, An der Katharinenkirche 4.
Wanderausstellung Karl Barth. Zum 50. Todesjahr des Schweizer Theologen.St. Katharinen Kirche, An der Katharinenkirche 4.
Zellaktivität – Leben. Ausstellung Manfred Rhode, Heinrich Lünsdorf und Hubert Maye. Botanischer Garten der TU, Humboldtstr. 1.

Klein Schöppenstedt

Seniorengymnastik. 11 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus Alte Schule, Im Altdorf 18.

^