15. Juli 2018
Tipps

Hier sind Hund und Herrchen bequem unterwegs

Der NB-Alltags-Check: Ganz persönliche Eindrücke vom Renault Talisman Grandtour

Kaum ist seine Decke im Auto, da macht es sich Baico auch schon . gemütlich. Das darf als klare Kaufempfehlung gewertet werden. Fotos: Konrad

Braunschweig. Für Baico ist die Sache relativ schnell klar. Eine große Tür, ein bequemer Einstieg und dahinter jede Menge Platz, um es sich gemütlich zu machen. In den Gepäckraum des Renault Talisman Grandtour könnte er einige Bekanntschaften von seinen Gassirunden auf eine Spritztour einladen. Testfahrt mit einem sportlich-elegant auftretenden Kombi.

Wir fahren den Talisman in der mittleren Ausstattung mit einem Benziner, der seine Kraft an eine siebenstufige Automatik abgibt. Es geht Richtung Harz, A 395 und dann B 6n, und schnell wird klar, dass hier eine der Stärken des Renault liegt. Der Namenszusatz Grandtour ist Programm – Baico würde während der vielstündigen Urlaubsfahrt nach Dänemark in der Weite des Kofferraumes verschwinden und seine Nase erst wieder heben, wenn in sie der Geruch der Nordsee strömte. Herrchen könnte sich derweil vom Fahrersitz eine Rückenmassage abholen.
Noch geht es aber Richtung Harz, der Renault läuft dabei so entspannt, dass die Gedanken da schon einmal abschweifen können. Das Raumangebot ist mehr als üppig, ich bin mir sicher, trotz fast 1,90 Meter Körpergröße hinten während der Fahrt bequem eine Zeitung lesen zu können und beschließe die Szene nachzustellen, da es mir doch zu riskant erscheint, Baico ans Steuer zu lassen – trotz Spurhalteassistent, Tempopilot und Toter-Winkel-Warner. Außerdem ist der Eurasier-Rüde längst eingeschlafen.

Es fällt auf, dass der Talisman Grandtour in allen Bereichen sehr umfangreich ausgestattet ist. Über den sehr großen – es sind 8,7 Zoll, wie ich nachlese – Touchscreen, vertikal in der Mittelkonsole positioniert, lassen sich viele Technik- und Komfortfunktionen entdecken und ansteuern. Wem das Warnen des Spurhalteassistenten, das klingt, als würde ein Fähnchen heftig im Sturm flattern, zu nervig ist, der kann es hier abschalten.
Apropos Abschalten: Am Ziel angekommen, kann man sich einfach mit der „Keycard Handsfree“, ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem, in der Tasche vom Auto entfernen und muss sich um nichts weiter kümmern – der Wagen verriegelt, ohne das eine zusätzliche Bestätigung des Fahrers erforderlich wäre. Wieder zurück am Wagen, reicht ein Ziehen am Türgriff und der Renault begrüßt einen mit allem, was er hat: Licht und Musik im Innenraum, fast so überbordend, wie Baico sich nach einem Arbeitstag freut, wenn ich nach Hause komme, nur das der Renault nicht mit dem Schwanz wedeln kann. Begrüßungslicht und Ambiente-Beleuchtung haben die Renault-Leute das getauft, man kann den Innenraum in unterschiedlichen Farben erleuchten lassen.

Irgendwann ist unser Ausflug beendet, und an einem anderen Tag wollen wir die Qualitäten des Talisman Grandtour in der Stadt kennenlernen. Beim Abbiegen fällt auf, dass die A-Säule, also die Strebe an der Frontscheibe, etwas störend den Blick kreuzt, das ist allerdings zwangsläufig die andere Seite des Designs, wenn man eine sportlich-flache Linie haben möchte, wie Renault. So fällt beim Einparken auch der Blick nach hinten sparsam aus, was aber angesichts einer Einparkhilfe rundum und einer zusätzlichen Rückfahrkamera nicht ins Gewicht fällt. Sonst lässt sich der Talisman entspannt durch die Stadt lotsen, offenbart auch hier nicht wirklich Schwächen. Die Start-und-Stopp-Automatik schaltet an der Ampel zuverlässig den Motor aus und beim Loslassen der Bremse schnell wieder an. Auch die Motorisierung erweist sich für uns als gute Wahl, es gibt aber natürlich auch noch Diesel und Motoren mit mehr Leistung.
Dann der Tag der Abgabe. Ich habe mich im Vorfeld grob über den Listenpreis des Talisman informiert, durfte aber am Testwagen dann doch ein paar Extras entdecken. Thomas Bode, Verkaufsleiter im Autohaus Härtel, tippt geübt auf seinem Taschenrechner: „36 340 Euro inklusive Extras und Überführung.“ Dafür könnte man zwar säckeweise Hunde-Leckerlis kaufen, für ein nach meinem Eindruck gut verarbeitetes Auto in der Größe mit der Ausstattung ist das ein echter Kampfpreis von Renault.

Technische Daten: Talisman Grandtour

Länge x Breite x Höhe (in m): 4,87 x 1,87 x 1,46
Radstand (m): 2,81
Motor/Getriebe: Vierzylinder, Turbobenziner mit 7-Gang-EDC-Doppelkupplungsgetriebe, 1618 ccm
Leistung: 110 kW/150 PS bei 5200 U/min
Max. Drehmoment: 220 Nm bei 2200 U/min
Höchstgeschwindigkeit: 209 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 9,9 Sek.
ECE-Durchschnittsverbrauch: 5,8 Liter/100 Km
CO2-Emissionen: 132 g/km
Zuladung: 575 kg
Kofferraum: 572 bis 1681 l
Anhängelast: 750 kg/gebremst 1850 kg
Preis Testwagen: 36 340 Euro inklusive Überführung und Extras

Auch interessant