Hier sprudeln Wasser und Ideen | Neue Braunschweiger
26. April 2020
Buntes

Hier sprudeln Wasser und Ideen

Die Corona-Pandemie setzt kreative Kräfte frei, wie dieses Beispiel zeigt

Gemeinschaftswerk: Falko Rösel übernahm die technische Tüftelei, Margund Rösel die künstlerische Gestaltung des solarbetriebenen Springbrunnens. Foto: Andreas Stolz

Braunschweig. Nein, die derzeitige soziale Kontaktsperre und die Absage von Veranstaltungen hat den (gebürtigen) Braunschweiger Falko Rösel, einen ehemaligen Technik- und Werklehrer, nicht in ein beschäftigungsloses Loch fallen lassen.

„Er experimentiert an einigen Projekten“, erzählt Ehefrau Margund Rösel über den Pädagogen, der bis zu seinem Renteneintritt im vergangenen Jahr intensiv mit dem Bezirksverband Braunschweig des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge kooperierte. Und der mit seinen Schülern in der Region die Erinnerung an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft als Appell zum Frieden aufrechterhielt. Unter anderem durch die Gestaltung von Gedenkstätten als Mahnmal.

Material vorher besorgt

Zurzeit hat Falko Rösel, von dem Kollegen sagten, er habe in jeder Situation eine zündende Idee, sein kreatives Handlungsfeld in den heimischen Garten verlegt. Die Gegenstände zur Realisierung seiner Vorstellungen hatte sich Rösel bereits besorgt, bevor die Baumärkte schlossen. Worum es geht? Um einen Springbrunnen, der mehr als nur Zierde ist. Ein Projekt, das sich als eine Art Nachbarschaftshilfe entpuppt(e). Der Tüftler erzählt: „Ich hatte noch ein Solarpaneel und habe überlegt, wo ich das einsetzen könnte. Meine Frau – sie töpfert – und ich kamen darauf, dass wir damit einen selbst gefertigten Springbrunnen auf unserem Rasen im Garten mit Sonnenenergie betreiben könnten.“ Gedacht – Zubehör gekauft. Falko Rösel besorgte sich einen Akku und einen Regler und begann mit dem technischen Konstrukt, während sich Margund Rösel an die bunte Formengestaltung des Brunnens machte.

Über den Gartenzaun

Der Ex-Techniklehrer erläutert: „Den Regler brauche ich, damit der Akku zum einen bei Sonnenschein Energie abgibt, aber auch speichert, damit der Springbrunnen auch bei bewölktem Himmel läuft.“ Das Heimwerker-Projekt, jetzt wegen der größeren häuslichen Freizeit in der entscheidenden Phase, hat seinen Effekt über den Gartenzaun hinaus. Es kommt den Nachbarn als auch deren Nachbarn, jene haben einen Gartenteich, zu Gute.

Fische freuen sich

Das stehende Gewässer muss hin und wieder belüftet werden. Falko Rösels „Win-Win-Idee“: „Wir legen einen Schlauch vom Teich zu unserem Springbrunnen. Dann sparen wir Wasser und die Nachbarn müssen sich um ein mögliches ökologisches Abkippen ihres Froschteichs keine Gedanken mehr machen, weil ihr Wasser künftig in einem Bewegungskreislauf ist.“

Auch interessant