9. April 2022
Buntes

„Hochzeits-Ensemble“ in Höchstform

Komödie begeistert mit „Hochzeitsalptraum“ • Zuschauer feiern Premiere mit lang anhaltendem Applaus

„Ein Traum von Hochzeit“: Bürger Lars Dietrich (v. l.), Isabella Nagy, Sebastian Teichner und Hannah Baus in spielerischer Höchstform. Foto: Dominique Leppin/Komödie am Altstadtmarkt

Altstadt (mak). „Ich wollte einfach nur Spaß haben, mich gut unterhalten und das ist mir heute Abend bestens gelungen“, zog Premierenbesucherin Astrid Müller (53) ein begeistertes Fazit.

Überdies habe sie sich mit der Maske bis zum Sitzplatz sowie dem Abstand im Saal der Komödie am Altstadtmarkt sehr sicher gefühlt. Eine Meinung, die viele Zuschauer teilten. Die Premiere von „Ein Traum von Hochzeit“, war in Zeiten negativer Nachrichten ein höchst willkommenes Kontrastprogramm. Entscheidend dazu beigetragen haben die sechs Schauspielerinnen und Schauspieler der Komödie, die allesamt in Höchstform agierten. „Auch ihnen merkt man an, wie glücklich alle sind, dass sie arbeiten und ihr Publikum mitreißen können“, sagte Theaterchef Florian Battermann nach der Premiere.

Mit Bürger Lars Dietrich wurde ein Hauptdarsteller verpflichtet, der in Braunschweig überaus beliebt ist. An seiner Seite hatte er ein Ensemble, das pointiert agierte und so das Publikum zu diversen Lachsalven animierte.
Robin Hawdons temporeicher Spaß gehört seit Jahren zu den beliebtesten Komödien. Bürger Lars Dietrich ist die Idealbesetzung des Bräutigams Bill, der am Hochzeitsmorgen mit einer fremden Frau im Bett aufwacht, sodass eine irrwitzige Farce beginnt. Klasse, wie das Zusammenspiel des gesamten Teams auf der Bühne klappt und das Publikum so auf eine höchst komödiantische Reise mitgenommen wird, Regisseur Jan Schuba versteht sein Handwerk.
Im passenden Bühnenbild von Horst Neumann gerät alles aus den Fugen. Aber gründlich. Da hilft die beste Planung nicht. Keiner weiß Bescheid. Wer war die Person in Bills Bett? Jedenfalls nicht die hübsche Braut (Sabrina Kraft). Warum wird das Zimmermädchen (herrlich skurril Isabella Nagy) für ein Callgirl gehalten? Wieso rast der beste Freund und Trauzeuge Tom (höchst komödiantisch Sebastian Teichner) mit dem Tranchiermesser durchs Haus? Und wer ist das unbekannte Mädchen (erfrischend Hannah Baus), das sich permanent versteckt? Als selbst das Hotelpersonal das Handtuch wirft, verliert auch Brautmutter Daphne (Sabine Schmidt-Kirchner) so langsam die Contenance, sodass der Traum von Hochzeit in Gefahr gerät.

Bis zur charmanten Auflösung der „Katastrophe“ hatten die Zuschauer viel zu lachen. Minutenlanger Schlussapplaus belohnt das Ensemble für eine gelungene Premiere. „Lachen ist eben die beste Medizin“, weil frei von Nebenwirkungen. Gespielt wird noch bis zum 29. Mai.

Info:
Komödie am Altstadtmarkt, Gördelingerstraße 7
Telefon: 0531-1218680
Mail: kasse@komoedie-bs.de
Infos: komoedie-bs.de

Auch interessant