Hofmann wechselt nach Karlsruhe

Fußball: Vertrag galt nur im Aufstiegsfall – Auch Ex-Löwe Biada zurück in der 2. Liga

Spielt zukünftig beim Karlsruher SC: Philipp Hofmann. Joachim Sielskiimago images

Braunschweig. Eintrachts Drittliga-Fußballer verlieren ihren Toptorjäger Philipp Hofmann. Der 26-Jährige unterschrieb gestern einen Vertrag bei Zweitligaaufsteiger Karlsruher SC.

Für die Löwen hatte der Angreifer in der abgelaufenen Spielzeit zehn Treffer und vier Vorlagen verbuchen können.
„Ich hatte sehr gute Gespräche mit Alois Schwartz und Oliver Kreuzer. Ich freue mich sehr auf die neue Saison in der 2. Bundesliga und kann es kaum erwarten, meine Mitspieler kennenzulernen“, so Hofmann über seine neue Herausforderung.

Der 26-Jährige war im Januar 2018 vom damaligen Ligakonkurrenten Greuther Fürth an die Hamburger Straße gewechselt und hatte in den zwölf Zweitligaspielen vor dem Abstieg den Ausgleichstreffer im Heimspiel gegen Dynamo Dresden (1:1) markiert.

Sein bis 2020 laufender Vertrag bei den Blau-Gelben hätte jedoch nur im Falle eines Zweitligaaufstiegs der Löwen weiterhin Gültigkeit besessen.

Neben den Badenern hatten auch Erzgebirge Aue sowie der 1. FC Kaiserslautern den 1,95-Meter-Hünen auf dem Einkaufszettel. Dort hatte Hofmann bereits in der Saison 2014/15 unter Vertrag gestanden und für die Pfälzer in 30 Zweitligaspielen sechs Tore erzielt.

Der Torjäger entschied sich jedoch aufgrund der besseren sportlichen Perspektive ausgerechnet für einen Wechsel zum Südwestrivalen der „Roten Teufel“, wo er einen Vertrag bis 2021 unterzeichnete.

Die Lauterer lassen ihrerseits einen anderen ehemaligen Löwen in Richtung zweite Liga ziehen: Julius Biada löste seinen Vertrag am Betzenberg auf und wechselt für drei Jahre zum SV Sandhausen.

Dort will der 26-Jährige nach einer enttäuschenden Saison mit nur 16 Einsätzen, einem Tor und zwei Vorlagen unter Uwe Koschinat wieder durchstarten.

Beim ehemaligen Wolfsburger Zweitligaprofi hatte Biada im Trikot von Fortuna Köln seine erfolgreichste Zeit, bevor er 2016 an die Hamburger Straße gewechselt war.

^