25. Februar 2020
Buntes

Jetzt gerade: Liebe und Fröhlichkeit

Die KVR feierte die letzte der drei großen Sitzungen in dieser Session – großartige Stimmung

Was für eine farbenfrohe Pracht: Der Einzug der Karnevalisten während der Prunksitzung der Rheinländer in die Stadthalle wurde von den Gästen im Saal umjubelt. Foto: Philipp Ziebart/BestPixels.de

„Die Elf steht auch für Liberté, Égalité, Fraternité ­– lasst uns zeigen, dass Liebe und Fröhlichkeit den Hass besiegen können“, ruft Oberbürgermeister Ulrich Markurth den Narren bei der KVR-Prunksitzung in der Stadthalle zu. Gerade der Karneval stehe genau für die Werte, die in Hanau mit Füßen getreten wurden, fügt er an. Rund 1500 Gäste feiern ausgelassen und bunt ein großes Fest.

Alle sind sie da: Tina Turner, Helene Fischer, Charles Aznavour, Adriano Celentano, Bürgermeister aus Braunschweig und Hannover, Funkenmariechen, Präsidenten, Prinzessinnen, Scheichs, Skelette und Hofdamen. Und eins können die Rheinländer klar für sich verbuchen: Sie haben eindeutig die musikalischste Prunksitzung und das tanzfreudigste Publikum. Schon in die Begrüßung durch KVR-Präsident Karsten Heidrich platzen zwei kleine Fünkchen mit der Frage: „Dürfen wir jetzt tanzen?“ Aber klar dürfen sie – und alle anderen mit.

Die Doubles Viktoria (Helene Fischer) und Mr. Tomm (Elvis, Tina Turner und mehr) sorgen für den nötigen Schlager-Rhythmus, die „hausgemachten“ Kreativen sind aber mindestens genauso gut. Sitzungspräsident Rainer Grossert kann ein Highlight nach dem anderen ankündigen: Das Männerduo Hell-Blau, Prinzenredner Thomas Deist, die Show-Dance-Company und noch viele mehr. Offensichtlich gibt es an Kreativen und an Nachwuchs keinen Mangel. Und wo doch, da tun sich die Aktiven zusammen, wie bei der Brunonia-Garde, hier tanzen Tänzerinnen aus allen drei Karnevalsgesellschaften zusammen.

Die Zeit fliegt dahin. DJ Ötzi (Kai Christiansen) gibt mit „Anton aus Tirol“ dem Affen noch einmal richtig Zucker, bevor im Foyer bis zum Morgen weitergetanzt wird.

Zugmarschall Gerhard Baller mit seiner Hippie-Ehefrau Margitta.

 

Lino Caringi, der langjährige „Eiskönig vom Kohlmarkt“, mit seiner Tochter Diana.

 

Daniela Schneider und Rainer Vick stürmten die Tanzfläche.

 

Atemlos durch die Nacht – da gibt es für Oberbürgermeister Ulrich Markurth kein Halten.

 

Bianca (mit rotem Hut) und ihre Mutter Moni amüsieren sich wunderbar.

 

Ehrenfunke Jörg Steffen in grüner Umarmung von Werbeprofi Michael Schmiedel.

 

Tanz der Freibeuter: Dorothee Becker mit El Comandante Robert Glogowski.

 

Die tanzende Schulleiterin Alexandra Haberkamm mit ihrem Ehemann Elvis.

 

René Budries, Wolfgang Kirchner, Lars Rüsing und Professor Dr. Guido Schumacher (v. l.).

 

In die Begrüßung durch KVR-Präsident Karsten Heidrich platzen zwei kleine Fünkchen mit der Frage: „Dürfen wir jetzt tanzen?“

 

Atemlos durch die Nacht – da gibt es für Oberbürgermeister Ulrich Markurth kein Halten.

 

Chris, die Frau mit der spektakulären Oberweite, tanzt die Nacht durch mit Mama Maria.

 

„Ein dreifaches Helau für unsere kleinen Hupfdohlen“, ruft KVR-Präsident Karsten Heidrich nach dem umjubelten Auftritt der Jugendgarde. Foto: Philipp Ziebart/BestPixels.de

 

Karnevalisten in Stimmung: Olaf Jaeschke, Lars Rüsing und Christoph Bratmann (von links).

 

Zauberhafter Nachwuchs: Zaara und Alexia Pfeil mit Freundin Leona Roggisch.

 

Kaum zu erkennen: Roland Klein, Rouven Hartmann und Julien Mounier (von links).

Auch interessant