• Home
  • > >
  • John Bryant gewinnt das Center-Duell

John Bryant gewinnt das Center-Duell

Basketball-Bundesliga: Bei den Gießen 46ers verlieren die Löwen in letzter Sekunde mit 97:99

Löwen-Center Scott Eatherton hatte es nicht leicht, sich gegen den massigen John Bryant (links) durchzusetzen – geschweige denn, ihn defensiv zu stoppen. Foto: Schepp/imago

Braunschweig. Nach zuvor sechs Siegen in Serie geht es für die Löwen-Basketballer gerade in die andere Richtung: Das 97:99 (51:48) bei den Gießen 46ers war die zweite Niederlage hintereinander. Besonders defensiv waren die Braunschweiger, die nun auf Tabellenplatz acht stehen, bei den Hessen überfordert.

Und das lag besonders an einem Mann: „Big John“ Bryant. Der zweifache Liga-MVP und erst kürzlich mit einem deutschen Pass ausgestattete 31-Jährige machte mit 33 Punkten (78 Prozent Wurfquote), 8 Rebounds und 11 Assists ein Wahnsinnsspiel. Im Duell der beiden besten Center der Liga zeigte Bryant seinem Gegenüber Scott Eatherton (18 Punkte, 8 Rebounds) damit erneut, dass er, und nicht der Löwe, in der Basketball-Bundesliga der dominierende Mann unter den Körben ist.

Auch in der entscheidenden letzten Szene der hochgradig spannenden Partie (16 Führungswechsel) standen sich die beiden Brettspieler direkt gegenüber. Eatherton, der gerade eben erst zum Ausgleich getroffen hatte, konnte den schwergewichtigen Bryant trotz Fouls nicht am Korbleger zum 99:97 hindern – eine Sekunde vor Schluss. Das war’s dann. Der zweite Gießener, den die Löwen nie in den Griff bekamen, war ein alter Bekannter: Brandon Thomas, von 2009 bis 2011 in Diensten der Braunschweiger und mittlerweile 34 Jahre alt, schenkte dem Team von Frank Menz 26 Punkte (und 8 Assists) ein. Der Löwen-Trainer war trotz der Niederlage nicht vollends unzufrieden: „Für uns war das jetzt die zweite Niederlage in vier Tagen und das muss erstmal verdaut werden. Dennoch denke ich, haben wir uns heute sehr gut verkauft und hätten das Spiel auch gewinnen können.“
DeAndre Lansdowne wurde mit 19 Punkten Topscorer der Löwen, die am Sonntag (18 Uhr) die Merlins Crailsheim in der Volkswagenhalle empfangen.

Das Allstar-Voting läuft

Trotz der Pleite zum Abschluss hat das Menz-Team eine insgesamt starke Hinrunde gespielt. Auf www.easycredit-bbl.de dürfen die Fans der Basketball-Bundesliga noch bis zum 31. Januar die Teams und Trainer für das Allstar-Spiel wählen.
Neben Scott Eatherton, bereits vergangenes Jahr im Team International, hätte es gewiss auch DeAndre Lansdowne verdient, am 23. März in Trier dabei zu sein. Frank Menz führt derzeit das Voting bei den deutschen Trainern an.

^