24. Juli 2018
Aktiv

Keine Angst vor Smartphone & Co.

Zum 17. Mal findet vom 30. Juli bis 3. August das IT-Sommerfestival für Frauen statt

Würden sich freuen, wenn möglichst viele Frauen das IT-Sommerfestival für sich nutzten (v. l.): Marion Lenz, Frauenbeauftragte der Stadt, und Dietlinde Tartler, VHS Braunschweig. Foto: Wiefel

Braunschweig. Facebook, Xing, Google+ , was soziale Netzwerke angeht, macht Frauen – insbesondere den jüngeren – niemand etwas vor. Ganz anders, wenn es um Hardware oder Programmierung geht. „Dort liegen sie deutlich hinter den Männern zurück“, sagt Marion Lenz.

Für die Frauenbeauftragte der Stadt ein Grund mehr für das IT-Sommerfestival zu werben, das die Volkshochschule seit
17 Jahren ausschließlich für Frauen durchführt. 41 Kurse werden zwischen dem 30. Juli und
3. August am Standort Heydenstraße angeboten. Ein Dauerbrenner. Und echtes Erfolgsmodell.

„Am Ende der Kurse hören wir immer wieder: ‚Hätte ich gewusst, dass der Umgang mit dem PC so einfach ist, hätte ich schon viel früher damit angefangen“, berichtet Dietlinde Tartler. Die Leiterin der Beratungs- und Koordinierungsstelle Frau und Beruf der VHS würde sich deshalb wünschen, wenn unter den durchschnittlich 300 Teilnehmerinnen noch viel mehr mutigere Anfängerinnen sind, „die am Ende sicher das Gleiche sagen werden.“

Das Besondere am Sommerfestival: Die Frauen sind ganz unter sich. Kein Mann, der die Augen verdreht, wenn mal eine Frage gestellt wird. Kein gestöhntes „So etwas weiß man doch!“ Wer unsicher ist, bekommt in den kleinen Gruppen von bis acht Teilnehmerinnen schnell Hilfe.

„Es ist bewiesen, dass Mädchen oder Frauen in Klassen oder Kursen ohne männliche Konkurrenz schneller und besser lernen, und sich auch mit technischen Themen auseinandersetzen“, nickt Lenz. Beim Sommerfestival tasten sich Nutzerinnen nicht nur an die Office-Programme und deren neueste Versionen heran, sondern lernen auch mit Smartphone, Tablets und Apps umzugehen und gemeinsam mit der Künstlerin Franziska Rutz Fotos zu erstellen und zu bearbeiten.

„Die Kurse sind ein Schnupperangebot und sollen Lust auf mehr machen“, erklärt Dietlinde Tartler. Eine Hoffnung, die auch Marion Lenz hegt. „Arbeitswelt und Freizeit sind längst voll durchdigitalisiert. Frauen sollten ruhig selbstbewusster sein und sich nicht nur auf die Kommunikationsplattformen wie Facebook und Co. beschränken.“

 

Service

Der Flyer zum IT-Sommerfestival kann unter Telefon
2 41 23 15 oder 2 41 23 21 oder per E-Mail an info@vhs-braunschweig.de angefordert werden.
Beratung und Anmeldungen sind auch noch während der Festivalwoche möglich.
Als „Bonbon“ gibt es auch wieder einen Kursus zu gewinnen. Das Gewinnspiel liegt dem Veranstaltungsflyer bei. Einsendeschluss ist der kommende Donnerstag (26. Juli); die Gewinnerin wird am
Samstag (28. Juli) telefonisch benachrichtigt.

Auch interessant