Keine Braunschweiger im Halbfinale | Neue Braunschweiger
26. Juli 2014
Sportliches

Keine Braunschweiger im Halbfinale

Volleyball: Beim 10. USC-Citybeachcup geht es heute auf dem Kohlmarkt um den Turniersieg.

Rettungsaktionen wie diese gab es viele zu sehen. Foto: T.A.

Von Christoph Matthies, 27.07.2014.

Braunschweig. Volle Ränge, tolle Stimmung und mitreißender Sport – der Auftakt des 10. Citybeachcups des USC Braunschweig begeisterte gestern viele Hundert Beachvolleyball-Fans auf dem Kohlmarkt und der Okercabana.

„Nach der verregneten Qualifikation am Freitag hätte ich nicht gedacht, dass es heute den ganzen Tag lang trocken bleibt“, schickte Veranstalter Frank Ströbl zunächst einmal einen Gruß an den Sonnenschein, der dem Strandsport-Event in diesem Jahr die richtige Kulisse gab.Im Damenfeld des mit 2500 Euro dotierten Turniers, bei dem auch reichlich Beachranglisten-Punkte vergeben werden, gab es in diesem Jahr eine äußerst prominente Teilnehmerin. Die 120-fache Volleyball-Nationalspielerin Anne Matthes, erst im vergangenen Sommer auf den sandigen Untergrund gewechselt, war mit Partnerin Stefanie Hüttermann an Position eins gesetzt – unterlag aber im Viertelfinale überraschend dem Duo Sandra Peter/Kristin Stöckmann, das heute somit um den Finaleinzug kämpft.

Im Männerfeld rangen auch lokale Teams um die Braunschweiger Beachvolleyball-Krone. Sowohl Jugend-Nationalspieler Wichard Lüdje (USC) mit seinem Bruder Friedrich als auch die beiden USC-Zweitligaspieler Marvin Koch und Martin Lange kamen allerdings nicht über Platz neun hinaus. Im Duell mit den nachgerückten (Ex-)USC-Volleyballern David Gaab und Roman Rolfes hatten die Lüdje-Brüder allerdings das bessere Ende für sich.

Schon um 9 Uhr geht es heute auf dem Kohlmarkt mit den Halbfinals weiter, bevor gegen 15 Uhr die Damen die beiden Finalpartien einläuten werden. Die gute Nachricht für Veranstalter, Sportler und Fans: Auch heute soll die Sonne wieder für die richtige Beach-Atmosphäre sorgen.

Auch interessant