10. Mai 2014
Menschen

Kleidung mit Öl beschmiert

Braunschweig. Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der dringend verdächtig ist, seit Mitte 2013 Sachbeschädigungen in zahlreichen Textilmärkten in Braunschweig und im Bereich Hildesheim/Gifhorn verübt zu haben. Dabei verursachte er Sachschaden in fünfstelliger Höhe.
Allein bei einer Tat im Januar verunreinigte der 46-Jährige in einem Braunschweiger Geschäft über 200 Kleidungsstücke mit Speiseöl.
Der Tatverdächtige war am 7. Mai in einer Filiale in Hoheneggelsen im Kreis Hildesheim von einer Mitarbeiterin (49) beim Beschmieren von Textilien beobachtet worden.
Mutig verschloss die Frau die Eingangstür und hielt den Täter bis zum Eintreffen der Polizei fest.
Schon bei der Vernehmung durch die Polizei Bad Salzdetfurth räumte er diese und weitere Taten ein.
Der aus dem Raum Wolfenbüttel stammende Beschuldigte wurde am Donnerstag erneut von der Polizei Braunschweig vernommen und gab auch hier weitere derartige Anschläge zu.
Als Motiv nannte er den Umgang der Textilunternehmen mit den Fertigungsbedingungen in Asien.

Auch interessant