28. November 2020
Buntes

Kreativ selbst gebastelt bringt doppelt Freude

Adventsgestecke und Weihnachtsdeko macht NB-Redakteurin Stefanie Druschke selbst und zeigt hier wie’s geht

Fertig: Mit wenig Aufwand, ein bisschen Kreativität und ohne großen Aufwand wird aus einer Obstkiste ein dekoratives Adventsgesteck. Foto: Stefanie Druschke

In der Woche vor dem 1. Advent wird es Zeit für Weihnachtsdeko und Adventsgestecke. Und die mache ich schon immer selbst: eine Familientradition, die ich von meiner Mutter übernommen habe und ein kreativer Spaß, den ich mir nicht nehmen lasse.

In diesem Jahr hat mich eine schlichte Sperrholzkiste inspiriert. Die Mandarinen wandern in den Obstkorb und los geht’s. Kiefern- und Tannenzweige habe ich mir vorab besorgt und zusätzlich im Garten noch etwas von Eibe und Lebensbaum abgeschnitten. Außerdem am Start: vier Stumpenkerzen, Steckmoos, die Heißklebepistole und Dekomaterial. Davon hat sich bei mir inzwischen ein üppiger Weihnachtsfundus angesammelt, drei Umzugskartons voll, die Jahr für Jahr vom Dachboden gewuchtet werden.

Los gehts: Kerzen, Grünes, und Dekomaterial liegen bereit, die Heißklebepistole und Gartenschere ebenfalls. Foto: Druschke

In diesem Jahr soll allerdings mal ein neuer Farbton ins Spiel kommen, dafür habe ich noch ein bisschen neues „Schingeling“ zum Schmücken besorgt in – Grün! Die Farbe der Hoffnung, ich denke, das kann 2020 nun wirklich nicht schaden…

Zunächst kleide ich die Kiste mit Plastikfolie aus. So kann das Steckmoos, das in Wasser eingeweicht wird, keinen Schaden auf den Möbeln anrichten. Dann werden die Kerzen platziert. Für eine schönere Optik ordne ich die Stumpen mit Hilfe von kleinen Plastikbechern und Deckeln (leerer ausgespülter Verpackungsmüll) in unterschiedlichen Höhen an. Vom Spaziergang habe ich mir Baumrinde mitgebracht, mit der ich die Kiste von innen rundherum auskleide. Jetzt wird das feuchte Steckmoos platziert, und mit den grünen Zweigen in unterschiedlichen Längen gefüllt.
Zum Schluss der Feinschliff: Farblich abgestimmte Christbaumkugeln und Sternchen werden nach Lust und Laune platziert und mit der Heißklebepistole fixiert. Grünes Filz-Dekoband in Sternchenform rundet das Bild ab. Fertig: der 1. Advent kann kommen.

Auch interessant