Leichter eine Hebamme finden | Neue Braunschweiger
8. März 2021
Gesundheit

Leichter eine Hebamme finden

Neue Zentrale bringt Geburtshelferinnen und Mütter zusammen

Eine neue Hebammenzentrale will werdenden Mütter helfen. Foto: Pixabay

Braunschweig (bw). Jede Frau kann die Hilfe einer Hebamme in Anspruch nehmen. Das Problem dabei: Die Geburtshelferinnen sind rar. Die neue Hebammenzentrale in Braunschweig will helfen.

„Die Zentrale wird dazu beitragen, dass werdende Mütter deutlich leichter eine Hebamme finden“, freut sich Dr. Christine Arbogast, Dezernentin für Jugend, Soziales, Bildung und Gesundheit. „Hebammen stärken Mütter und ihre Familien in dieser aufregenden Umbruchphase nachhaltig.“
Die neue Anlaufstelle bündelt und vermittelt Hebammenhilfen und ist Ansprechpartnerin für werdende Mütter und junge Familien rund um die Suche nach einer Hebamme. Dabei soll die Internetseite der Zentrale zu einer übersichtlichen Hebammenbörse werden: Hier können sich freiberufliche Hebammen aus Braunschweig mit ihren freien Kapazitäten registrieren. Werdende Mütter können die für sie geeignete Hebamme finden. Hebammen wiederum ersparen sich zeitaufwendige Absagen und haben mehr Zeit für die eigentliche Betreuung, Begleitung und Beratung zur Verfügung. Auch in Krankheitsphasen oder Urlaubszeiten wird es für beide Seiten leichter sein, eine Vertretung zu finden.
Das Projekt ist zunächst auf drei Jahre angelegt, eine kontinuierliche Bewertung während der Projektlaufzeit soll Daten über die Versorgungssituation in Braunschweig und damit Impulse für künftiges Arbeiten liefern.

Die Stadt Braunschweig trägt die Kosten von 150 000 Euro, der Hebammenverband Braunschweig begleitet die Hebammenzentrale konzeptionell, Pro Familia Braunschweig und Niedersachsen übernehmen die Trägerschaft. „Wir haben zum einen das nötige Know-how und können zum anderen unsere Erfahrungen in der Schwangerenberatung einbringen“, sagt Landesgeschäftsführerin Uta Engelhardt von Pro Familia.
Die Leitung der Hebammenzentrale liegt in den Händen der Hebamme Juliane Burgdorf, die zusammen mit ihrer Kollegin die telefonischen Sprechzeiten 12 Stunden pro Woche betreut. „Unsere Homepage zeigt auf einen Blick, welche Hebammen verfügbar sind. Wichtig ist jetzt, dass wir die Hebammen ins Boot holen und motivieren, sich zu registrieren“, sagt Juliane Burgdorf.

Kontakt: www.hebammenzentrale-braunschweig.eu, Telefon 0160/ 96 04 97 48, E-Mail: hebammenzentrale.braunschweig@profamilia.de.

Auch interessant