Lichtparcours: Mit „Bertha“ zum Sieg | Neue Braunschweiger
4. November 2020
Buntes

Lichtparcours: Mit „Bertha“ zum Sieg

Die Gewinner des Fotowettbewerbs stehen fest

Beliebt: Die dicke „Bertha“. Foto: Maren Haas

Braunschweig (bw). Wer macht das schönste Foto vom Lichtparcours, wollte das Dezernat für Kultur wissen – und wurde von Einsendungen überrannt. Überzeugt haben am Ende die Bilder von Antonia Henker, Sven Ruppelt und Maren Haas.

Sie können sich über einen Katalog zum Lichtparcours 2020, einen Lichtparcours Kalender, ein Lichtparcours T-Shirt, einen Braunschweig-Kalender der Fotografin Friederike Fuchs sowie ein Fotopuzzle des Fotografen Markus Hörster freuen.

„Ich freue mich über diese große Resonanz, auch wenn es bei der Auswahl an gelungenen Fotos sehr schwer war, sich für drei Gewinner zu entscheiden“, freute sich Kulturdezernentin Dr. Anja Hesse über die Resonanz. Der Wettbewerb hätte noch einmal verdeutlicht, wie präsent der Lichtparcours in diesem Jahr in der Stadt und auch in den sozialen Medien gewesen sei.

Trotz der Fülle an Einsendungen hatte das Team des Lichtparcours die drei Siegerfotos ausgewählt. Thorben Schobre und Antonia Henker wählten das „Billboards“ von Sven-Julien Kanclerski als Motiv. Weitere Gewinnerin ist Maren Haas mit einem Foto von „Bertha“, die zumindest an einem Wochenende des Parcours zu einem der beliebtesten Fotomotive wurde.

Ein weiteres vielfach veröffentlichtes Fotomotiv des gesamten Parcours war das Werk „She will o the wind“ von Anselm Reyle, von welchem Sven Ruppelt ein Foto einreichte.

Auch interessant