Liebe Leute... | Neue Braunschweiger
22. Dezember 2019
Menschen

Liebe Leute…

Unterwegs mit NB-Redaktionsleiterin Ingeborg Obi-Preuß

Für ihre Mitarbeiter und für den guten Zweck setzten sie sich gern die Weihnachtsmützen auf: Geschäftsführer Claas Schmedtje und BZV-Verlagsleiterin Nancy Klatt. Fotos: obi

Da staunten die Passanten nicht schlecht. Rund um das BZV-Medienhaus waren Weihnachtslieder zu hören. Glockenhell (relativ) und (einigermaßen) kraftvoll drangen die Stimmen aus dem Innenhof. „O Du Fröhliche“ und – als Zugabe (und auf besonderen Wunsch von Personalleiterin Katrin Lorek) „Alle Jahre wieder“. Geschäftsführer Claas Schmedtje hatte seine Mannschaft in den Innenhof eingeladen, der mit funkelnden Weihnachtsbäumen geschmückt war. Neben Glühwein und leckerem Essen ging es – natürlich – auch um den guten Zweck. Die BZV-Mitarbeiter konnten Lose kaufen und einen ganz entzückenden kleinen Weihnachtsbaum gewinnen. Aber – viel wichtiger – das Geld war, genau wie schon bei der Mitarbeiterparty im August – für die Aktion „Das Goldenen Herz“ bestimmt. Unter dem Titel „Wenn Kinder Abschied nehmen müssen“ unterstützt die Aktion dieses Jahr elf Projekte in der Region, die sterbenden und trauernden Kindern beistehen. Auch BZ-Chefredakteur Armin Maus war im Einsatz am Glühweinstand und hatte alle Becher voll zu tun.

Srba Dinic ist seit der Spielzeit 2017/2018 GMD am Staatstheater und schon längst ein Publikumsliebling. Nicht nur, aber vor allem die Frauen mögen den schönen Serben – selbstverständlich vor allem und in erster Linie wegen der Kunst. Denn ein Künstler ist er ohne Frage, wer ihn hat dirigieren sehen, wird das so schnell nicht vergessen. Und das können jetzt auch Menschen erleben, die – aus welchen Gründen auch immer – bisher einen Bogen um die Klassik geschlagen haben: Dinic übernimmt das Dirigat bei Pop meets Classic. Das passt. Denn wenn einer für Cross-over steht, dann Srba Dinic. „Ich habe selber in meiner Jugend in einer Popband gespielt und höre auch in meiner Freizeit gern Rock und Pop“, sagt er, „ich freue mich darauf, bei diesem tollen Format die Klassik zu repräsentieren und die unterschiedlichen Welten zusammenzuführen.“ PMC-Vater Christian Eitner jedenfalls freut sich schon sehr. „Sieben Jahre hat Helmut Imig diesen Job hervorragend gemacht. Nun beginnt ein neuer Abschnitt. Es wird spannend.“

Mit seinem Eintritt in den Ruhestand übergab Erster Polizeihauptkommissar Olaf Schulze die Leitung bei der Braunschweiger Reiter- und Diensthundführerstaffel an Jörg Lorenz. Der 53-jährige Lorenz hat bereits 34 Dienstjahre Erfahrung. Er war zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Verfügungseinheit, bei überregionalen Einsätzen im Mobilen Einsatzkommando, in Leitungsfunktion im Polizeikommissariats Mitte sowie als Zug- und stellvertretender Hundertschaftsführer bei der Bewältigung von Großlagen. In seiner neuen Aufgabe sieht sich Jörg Lorenz als Teil des Teams, in dem er Verantwortung nicht nur für zwei-, sondern auch für vierbeinige „Kolleginnen und Kollegen“ tragen wird. „Diensthunde und Dienstpferde bedürfen einer Rund-um-die-Uhr-Betreuung, sie wollen bewegt, versorgt, trainiert und in den Einsatz geführt werden. Diese ‘tierische’ Arbeit ist für alle Kolleginnen und Kollegen der Reiter- und Diensthundführerstaffel eine verantwortungsvolle Aufgabe, die ich in meiner neuen Funktion gerne unterstütze“, so der neue Dienststellenleiter.

Srba Dinic.
Glühweineinsatz: BZ-Chefredakteur Armin Maus (li.) und David Nickel, Leiter Digitale Geschäfte.
Der neue Dienststellenleiter Jörg Lorenz mit seinem Vorgänger Olaf Schulze, Claudia von der Osten-Fabeck mit Dienstpferd und Diensthundführer Rouwen Brunke (v.l.n.r). Foto: Polizei
Christian Eitner als Harfen-Agnes. Foto: privat

Auch interessant