• Home
  • > >
  • Löwen angeln sich Guard-Talent Wank

Löwen angeln sich Guard-Talent Wank

Basketball: Neuer Flügelspieler im Kader

Lukas Wank Foto: Peter Zschage/oh

Braunschweig (cm). Mit Lukas Wank haben die Löwen-Basketballer einen talentierten Flügelspieler an Land gezogen. Der 22-Jährige, der in der Vorsaison für Chemnitz in Liga zwei auflief, unterschrieb einen Dreijahresvertrag.

Der 1,98 Meter große gebürtige Altenburger ist derzeit an der Seite von Ex-Löwe Chris Sengfelder im A2-Nationalteam im Einsatz. Dort war Wank in zwei Tests gegen die Ukraine (78:52, 66:71) mit 14 und 18 Punkten jeweils Topscorer der Deutschen (Sengfelder: 7 und 13 Punkte).

Pete Strobl hatte den Neuzugang schon länger in seinem Notizblock. „Ich sehe viel Potenzial in Lukas und möchte es seinem Talent und seiner Vielseitigkeit ermöglichen, unserem Spielstil eine besondere Dimension zu geben“, freut sich der neue Löwen-Trainer auf den langen Guard.

Die Leistungen bei der A2, die sich auf die Universiade in Neapel (4. bis 11. Juli) vorbereitet, nähren die Hoffnung, dass Wank ähnlich einschlagen könnte wie Sengfelder im Vorjahr, der vom BBL-Rookie zum Allstar und A-Nationalspieler reifte. Sengfelder, der nach Bamberg wechselt, hatte im Sommer 2018 ebenfalls als A2-Topscorer geglänzt.
Mit Bazou Koné und Dejan Kovacevic werden dagegen zwei weitere deutsche Spieler die Löwen verlassen.

^