• Home
  • > >
  • Löwen bauen ihre Heimserie aus und klettern auf Platz sechs

Löwen bauen ihre Heimserie aus und klettern auf Platz sechs

Basketball: 98:84-Erfolg gegen Crailsheim

Scott Eatherton (Nr. 43 Basketball Loewen Braunschweig) gegen Konrad Wysocki (Nr. 10 Hakro Merlins Crailsheim). Foto: imago

Braunschweig. Revanche geglückt, Auswärtspleiten abgeschüttelt: Mit dem 98:84 (49:41)-Heimerfolg gegen Schlusslicht Crailsheim haben die Löwen-Basketballer einen gelungenen Start in die Bundesliga-Rückrunde hingelegt.

Vor allem einem war eine gewisse Wut im Bauch von Beginn an anzumerken. Center Scott Eatherton, der elf Tage zuvor, im ersten Duell beider Teams in Crailsheim, seine wohl schwächste Partie der Saison abgeliefert hatte, legte allein im ersten Viertel (27:21) elf Punkte auf – und damit einen mehr als im Hinspiel.

Insgesamt agierten die Braunschweiger vor 3316 Zuschauern in der VW-Halle zielstrebiger und konzentrierter als bei der 94:99-Pleite nach Verlängerung vor zwei Wochen. So leisteten sie sich in den 40 Minuten gerade mal vier Ballverluste – ein absoluter Spitzenwert.

Mit einem 13-Punkte-Vorsprung nach drei Vierteln im Rücken ließen die Löwen auch im Schlussabschnitt nicht locker. Gut fünf Minuten vor Ende führten sie nach einem Dreier von Chris Sengfelder gar mit 88:68 und sicherten sich den siebten Heimsieg in Serie und Tabellenplatz sechs. Am Samstag um 20.30 Uhr treten sie nun beim Tabellenzweiten in Oldenburg an.

Löwen-Punkte: Lansdowne 23, Eatherton 18 (13 Rebounds), Hines 15, Klepeisz 12 (7 Assists), Sengfelder 11, Blake 8, Koné 4, Lagerpusch 3, Nawrocki 2, Rahon 2.

^