Löwen: Oliver Braun ist neuer Geschäftsführer | Neue Braunschweiger
8. Juli 2020
Sport

Löwen: Oliver Braun ist neuer Geschäftsführer

Basketball: Rückkehr nach sechs Jahren

Oliver Braun.

Braunschweig. In den Zuschauerrängen hat man den Ex-Manager der Braunschweiger Basketballer immer mal wieder in der Volkswagenhalle begrüßen dürfen. Nun kehrt Oliver Braun auch als Vereinsoffizieller zurück: Der 47-Jährige wird neuer Geschäftsführer und Sportdirektor der Basketball Löwen. Sein Vorgänger in diesen Funktionen, Sebastian Schmidt, wird den Bundesligisten dagegen nach knapp drei Jahren verlassen.

In die erste Amtszeit Brauns, die von 2007 bis 2014 dauerte, fielen die bislang erfolgreichsten Jahre des Braunschweiger Basketballs. Von 2010 bis 2012, damals hieß der Cheftrainer Sebastian Machowski, schafften es die damaligen Phantoms dreimal in Folge in die Playoffs und zweimal ins Top-Four-Turnier des Pokals. Im Sommer 2014 wechselte Braun schließlich in den Volkswagen-Konzern.

Nach der Übernahme der Löwen durch den neuen Alleingesellschafter Dennis Schröder hatten kaum Zweifel daran bestanden, dass Schmidt seinen Posten räumen muss. Besonders in der Nachwuchsarbeit hatte es deutliche Meinungsverschiedenheiten gegeben. Mit dem ehemaligen Nationalspieler Braun möchte Schröder nun wieder an einem Strang ziehen. „Mit Oliver Braun ist es uns gelungen, eine Person als Geschäftsführer zurück in unser Boot zu holen, die mit uns die Vision teilt, eine von der NBA inspirierte Struktur in unser Braunschweiger Team zu bringen“, wird der NBA-Star in der Vereinsmitteilung zitiert.
In unsicheren Corona-Zeiten und angesichts der Tatsache, dass von der letztjährigen Mannschaft nur noch eine Handvoll Spieler geblieben ist, steht Braun nun vor einer immensen Herausforderung. „Es ist mir eine Herzensangelegenheit und das ist ein wesentlicher Grund, weshalb ich mich für eine Rückkehr entschieden habe“, erklärte der 2,08 Meter große Ex-Center, der mir Löwen-Cheftrainer Pete Strobl (2,06 Meter) eine körperlich durchaus imposante sportliche Leitung bilden wird.

Auch interessant