Marco Huck boxt in Braunlage gegen den „Ostseehammer“ | Neue Braunschweiger
14. August 2020
Sport

Marco Huck boxt in Braunlage gegen den „Ostseehammer“

Der 35-Jährige will noch mal oben angreifen

Der 35-jährige Marco Huck (links) wird von Boxfans als offensiver und explosiver Kämpfer geschätzt. Foto: imago

Braunschweig (cm). Für einen Tag wird Braunlage im Oberharz zu Deutschlands Box-Hauptstadt: Am 29. August gibt der 15-fache Weltmeister im Cruisergewicht Marco Huck ein Gastspiel im Eisstadion direkt unterhalb des Wurmbergs. Gegner des in Serbien geborenen Deutschen ist der „Ostseehammer“ Dennis Lewandowski aus Greifswald.

Seinen letzten siegreichen Kampf absolvierte der 35-jährige Huck im Sommer 2018. Nach einem ungültig gewerteten Duell im Mai 2019 in Connecticut (USA) sollte Huck im Januar dieses Jahres eigentlich in der Tui-Arena in Hannover gegen den Engländer Joe Joyce antreten. Den Europameisterschaftskampf musste Huck wegen einer Handverletzung allerdings absagen.

Vor seinem Auftritt im Harzer Luftkurort gibt sich Huck selbstbewusst. „Ich will zurück in die Weltspitze des Schwergewichts und gegen die Besten boxen“, so der Linksausleger. Der neun Jahre jüngere Lewandowski sei „ein sehr starker und ernstzunehmender Gegner und für mich genau der richtige Prüfstein nach einjähriger Wettkampfpause“.

Die Veranstaltung mit mehreren Boxkämpfen und Show-acts (Beginn: 17.30 Uhr) wurde vom Ordnungsamt Braunlage mit bis zu 500 Zuschauern – unter Einhaltung der Corona-Regeln – genehmigt. Tickets sind ab sofort online und in der Tourist-Information Braunlage erhältlich.

Auch interessant