• Home
  • > >
  • Maxima hofft darauf, einen Song mit Johannes Oerding zu singen

Maxima hofft darauf, einen Song mit Johannes Oerding zu singen

Sparkassen Open: Die „The Voice Kids“-Kandidatin singt im Vorprogramm des Stars

Freuen sich schon auf Samstag: Maxima und ihre Mutter Jaqueline. Foto: Philipp Ziebart/BestPixels.de

Braunschweig. Auch wenn sie erst 14 ist: Was das Singen anbetrifft, ist Maxima Clavey schon fast „ein alter Hase“. „Ich habe schon gesungen, bevor ich überhaupt sprechen konnte“, erzählt sie schmunzelnd. Und ihre Mutter Jaqueline ergänzt lachend: „Wenn ich sie früher aus der Schule oder vom Kindergarten abgeholt habe, wollte ich natürlich von ihr wissen, wie es so war. Sie hat dann immer gesagt, ach Mama, lass mich doch erst mal entspannen, und hat stattdessen lieber gesungen“.

Seit Maxima sieben Jahre alt war, also immerhin schon ihr halbes Leben lang, nimmt sie Gesangsunterricht – mit Erfolg. Ihr größter bisher: Sie hat es bis in die Sat-1-Casting-Show „The Voice Kids“ geschafft. Da wollte sie schon hin, seit es die Sendung gibt. Wie ihre Eltern darauf reagiert haben? „’Du bist doch verrückt‘, haben sie gesagt“. Mit acht Jahren war ihnen Maxima viel zu jung dafür. „Man will sein Kind doch so jung auch noch vor Enttäuschungen bewahren“, erklärt Jaqueline Clavey.

In diesem Frühjahr war es dann aber endlich so weit: Maxima hatte sich mit dem Segen ihrer Eltern angemeldet und schaffte es nicht nur in die sogenannten „Blind Auditions“, bei denen die Promijury die Teilnehmer ausschließlich nach ihrem Gesang beurteilt, sondern sogar bis die nächste Runde, die „Battles“. Zwei Auftritte im Fernsehen und Stars wie Max Giesinger persönlich kennengelernt – das waren aufregende Tage für sie.

Am kommenden Samstag hat Maxima, die nach den Ferien in die 8. Klasse der Christophorusschule kommt, beim ATP-Turnier ein Heimspiel. Sie singt als Warm-up von Johannes Oerding und freut sich riesig darauf: „Das wird cool!“ Bringt sie ihre eigene Fanbase mit? „Ein paar Freunde kommen und natürlich die Familie“.

Johannes Oerding hat sie bisher noch nicht kennengelernt, ist sich aber sicher, dass das am Samstag klappt. Und vielleicht geht sogar noch ein großer Wunsch in Erfüllung. „Harald Tenzer versucht es zu organisieren, dass Maxima ein Lied mit Johannes Oerding zusammen singt“, verrät ihre Mutter. Mal sehen, ob das Management von Johannes Oerding für diese Idee offen ist. Maxima würde sich auf jeden Fall freuen und weiß auch schon, welches es sein soll: „Hundert Leben“.
Den Refrain könnte die junge Braunschweigerin dann auf jeden Fall schon einmal aus vollem Herzen mitsingen, auch wenn sie in Kürze erst 14 Jahre alt wird. „ Wir haben viel erlebt, ne Geschichte, die uns ewig bleibt“, beginnt er. Im Fernsehen aufgetreten, mit einem Star auf der Bühne gestanden – was den bisherigen Werdegang der jungen Sängerin betrifft, passt das auf jeden Fall.

^