Mehrere Verletzte durch Pfefferspray

Streit mit Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes.

Blaulicht

Braunschweig, 04.12.2016.

Am sehr frühen Sonntag morgen gegen 03:30 Uhr geriet ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes in der Braunschweiger Packhofpassage mit einem Passanten in einen Streit. Im Verlauf dieser Streitigkeiten wurde er von dem Mann ins Gesicht geschlagen. Daraufhin setzte der Sicherheitsbedienstete sein Pfefferspray ein.

Dadurch wurden sein Angreifer und fünf unbeteiligte Passanten verletzt. Eine Person wurde zur Behandlung mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht, die anderen wurden am Ort durch einen Notarzt und Rettungswagenbesatzungen ambulant behandelt.

Ob noch weitere Personen verletzt wurden, die sich vor Eintreffen der Rettungskräfte bereits entfernt hatten, ist nicht bekannt. Sollte es sie geben, werden sie gebeten sich im Polizeikomissariat Mitte zu melden.

Gegen die beiden Kontrahenten wurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

^