„Menschen verlassen sich auf uns“ | Neue Braunschweiger
15. April 2020
Soziales

„Menschen verlassen sich auf uns“

Braunschweiger Tafel verteilt wieder Essen - Standort vorübergehend in die Beethovenstraße verlegt

Nicoline Leven, Tafel-Geschäftsführung, Bernd Assert, erster Tafel-Vorsitzender, Waltraud Wolter, zweite Tafel-Vorsitzende (Foto von links). Fotos (3): Lüer

Gute Nachricht in der Corona-Krise: Nachdem die Braunschweiger Tafel knapp drei Wochen geschlossen war, können viele bedürftige Menschen aufatmen – ab sofort packen Nicoline Leven, Tafel-Geschäftsführung, Bernd Assert, erster Tafel-Vorsitzender, Waltraud Wolter, zweite Tafel-Vorsitzende (Foto von links), und einige Helfer wieder Kartons mit verschiedenen Lebensmitteln, um diese an berechtigte Kunden auszuteilen.

Dienstagmittag, kurz vor 13 Uhr an der Beethovenstraße 11 in Braunschweig. Etwa 30 Männer und Frauen warten mit Abstand am Eingang der TU-Mensa 2 darauf, dass sich die Tür öffnet. Denn: Die Tafel hat wieder begonnen, Essen zu verteilen.

„Die coronabedingte Schließung hatte eine riesige Lücke bei der Versorgung von Bedürftigen entstehen lassen. Diese wollten wir so schnell wie möglich wieder schließen“, erklärt Bernd Assert vom Vereinsvorstand der Braunschweiger Tafel. Nach intensiven Gesprächen und Verhandlungen mit Helfern sei dies auch schnell geglückt.

„Wir sind sehr dankbar, wieder für unsere Kunden da sein zu können. Damit zeigt sich, dass bürgerliches Engagement und Zusammenhalt in Braunschweig funktioniert – gerade in Krisen wie der aktuellen“, führt Bernd Assert fort. „Wir versorgen aktuell rund 5000 Personen in etwa 1500 Haushalten mit Lebensmitteln. Diese Menschen verlassen sich auf uns und können das auch weiterhin tun.“

Schilder weisen die Kunden der Tafel darauf hin, Abstand zu halten.

Neuer Standort

Damit die erforderlichen hygienischen Standards eingehalten werden können, ändert die Tafel ihren Standort vorübergehend. Statt wie gewohnt in der Goslarschen Straße, können Berechtigte sich in der Mensa 2 der Technischen Universität (TU) in der Beethovenstraße 11 mit dem Lebensnotwendigen versorgen. Maßgebliche Unterstützung lieferte das Studentenwerk Ostniedersachsen, das die Mensa-Nutzung zeitweilig ermöglicht.

Erreichbar ist die neue Ausgabestelle mit der Verkehrs-GmbH über die Straßenbahnlinien 2 und 3 (Haltestelle Ottenroder Straße beziehungsweise Mozartstraße). Diejenigen, die einen Ausweis der Braunschweiger Tafel haben, fahren kostenlos.

Die Tafel hat ihren Standort vorübergehend in die Beethovenstraße verlegt. Banner zeigen den Weg.

„Wichtig: In den geraden Wochen werden Inhaber von gelben Karten bedient, in den ungeraden Wochen Inhaber von orangen Karten“, teilt Bernd Assert mit.
Geöffnet ist die vorübergehende Ausgabestelle zweimal in der Woche, jeweils am Dienstag und Donnerstag von 13 bis 17 Uhr.

Auch interessant