Nachtlauf feierte neuen Rekord | Neue Braunschweiger
21. Juni 2014
Sportliches

Nachtlauf feierte neuen Rekord

Fast 12 000 Aktive liefen am Freitag durch die Braunschweiger Innenstadt.

Während links die „menschliche Startlinie“ Reißaus nimmt, beginnt dahinter der Kampf um die besten Plätze. Fotos: T.A.

Von Daniel Beutler, 22.06.2014.

Braunschweig. Eine neuerliche Rekordteilnehmerzahl von 11 900 Läufern und etlichen Zuschauern mehr am Streckenrand machten den
28. Nachtlauf des MTV zum würdigen Auftakt für die Leichtathletik-Team-EM.

Bevor in der Innenstadt der erste Startschuss fiel, wurde auf der Bühne am Platz der Deutschen Einheit die übers Wochenende im Eintracht-Stadion stattfindende Team-EM von Verbandsfunktionären eröffnet. Dann liefen die potenziellen Stars von morgen im 600-Meter-Kinderlauf und eröffneten die 28. Auflage des Nachtlaufs, der trotz seines fortgeschritten Alters noch mit Premieren aufwarten konnte.

„Der erste Lauf begann so früh wie noch nie. Da kamen wir ganz schön ins Schwitzen“, berichtet MTV-Geschäftsführer Jörg Diekmann. Weil aber wieder alles glatt lief, konnte Diekmann eine positive Bilanz ziehen. „Wie in jedem Jahr bisher: alles wunderbar.“

Außer vielleicht das Wetter. Das sorgte für Diskussionsstoff. Zu kalt, genau richtig, zu windig, kein Problem – die Meinungen gingen auseinander. Immerhin trocken blieb es die meiste Zeit, und angesichts der Route war das besonders bei den frühen Läufen auch gut so. „Der Abschnitt über die Pflastersteine war nicht einfach. Ein, zwei Mal habe ich den Rhythmus verloren, weil der Boden so uneben war“, berichtete Linus Cerbe vom Kranich-Gymnasium aus Salzgitter, Gewinner des zweiten 3200-Meter-Laufs von seinen Erfahrungen auf der Strecke, die erstmals hinter dem Landesmuseum entlangführte. Nennenswerte Verletzungen blieben aber aus, und so reiht sich die
diesjährige Auflage auf dem Weg zum 30. Jubiläum nahtlos in die lange Reihe der überaus gelungen Nachtläufe ein.

Alle Ergebnisse und Zeiten des Nachtlaufs im Internet unter www.nachtlauf-bs.de.

Auch interessant