Neubürger finden schnell Familienanschluss | Neue Braunschweiger
6. Mai 2014
Kulturelles

Neubürger finden schnell Familienanschluss

Kunstwerke von Christel Lechner schon jetzt beliebtes Fotomotiv – Am Mittwoch wird Ausstellung offiziell eröffnet.

Vor dem Schloss entdecken wir Esra (9) und Lisa-Marie (8), die zwischen den Figuren herumflitzen und sie „schön“ finden. Foto: T.A.

Von Marion Korth, 7. Mai 2014. Braunschweig. Die „Lieblingsplätze der Braunschweiger“ hat die Künstlerin Christel Lechner mit ihren lebensgroßen Figuren bevölkert. Am Mittwochnachmittag wird die Freiluft-Ausstellung offiziell eröffnet.

Ein Publikumsmagnet und beliebtes Fotomotiv ist sie schon jetzt. Den einen Tag hatten Eintrachtfans den Kunstfiguren kurzerhand ihre blau-gelben Mützen aufgesetzt.
Der Einfallsreichtum der Leute begeistert Helmut Reise, Vorsitzender des Happy Rizzi Haus Vereins, der die Ausstellung organisiert. Aus dem ganzen Bundesgebiet kämen Anfragen für Interviews und Kameraaufnahmen.
Die Braunschweiger selbst nehmen Anteil, machten Vorschläge, wie die beiden mutwillig zerstörten Figuren (die nB berichtete) vielleicht doch noch zu reparieren sind. Das allerdings wird nur schwerlich, und vor allem nicht kurzfristig zu machen sein. Reise spricht von einem „Totalschaden“. Polizei und zusätzliche Sicherheitsmitarbeiter wollen die Figuren verstärkt im Auge behalten. Auch von der Braunschweiger Bevölkerung erhofft er sich Unterstützung.
Werbewirksam sei das Kunstprojekt in jedem Fall. Um die Aufmerksamkeit noch mehr darauf zu lenken, sei nun auch noch eine Plakatierung geplant. „Das Ganze bringt für Braunschweig etwas“, ist sich Reise sicher.
Ganz normales Leben stellt Christel Lechner dar, wenngleich an manchmal ungewöhnlichen Orten: Wer würde schon auf dem Altstadtmarkt duschen? Keine Schönheiten sind diese Menschen, aber ihre Eigenheiten wurden liebevoll, ohne Häme herausgearbeitet.
Die Figuren stehen bis zum 6. Juli auf dem Altstadtmarkt, am Bohlweg/Georg-Eckert-Straße, Burgplatz, Domplatz, Hutfiltern, Kohlmarkt, an der Galerie Jaeschke, am Magnikirchplatz, Ritterbrunnen und an der Touristinfo. Auf Anfrage bietet das Stadtmarketing auch Gruppenführungen an. Weitere Informationen dazu finden sich auf den Internetseiten der Stadt: www.braunschweig.de/christellechner .

Auch interessant