28. Oktober 2020
Kulturelles

Neue Theaterbar heißt „5 kW“

Eröffnung der Vorstellungsgastronomie ist am 6. November auf dem Dach des Kleinen Hauses

Mit Blick über die ganze Innenstadt und den namensgebenden Scheinwerfern als Beleuchtungselement eröffnet die neue Theaterbar „5 kW“ ab dem 6. November auf dem Dach des Kleinen Hauses. Foto: Kenny Rüdiger/oh

Innenstadt (sd). „5 kW“ heißen die Scheinwerfer, auf die jeder leidenschaftliche Beleuchter am Theater seit Jahrzehnten schwört. Nach ihnen ist die neue Theaterbar benannt, die das Staatstheater Braunschweig am 6. November auf dem Dach des Kleinen Hauses eröffnet. Es ist nach einigen Monaten gastronomischen Stillstands der Neustart an einem ganz besonderen Ort mit Blick über die ganze Innenstadt.

Den Barbetrieb organisiert Petra Hoyck, die am Staatstheater auch den Einlass und die weitere Vorstellungsgastronomie im Kleinen Haus verantwortet. Das Raumkonzept, zu dem selbstverständlich auch originale „5 kW“-Scheinwerfer gehören, hat Bühnenbildner Kenny Rüdiger entworfen. Es soll in Etappen bis Ende Januar fertiggestellt sein. Die Eröffnung der Theaterbar ist eine echte Gemeinschaftsleistung: An der Umsetzung sind von der Haustechnik bis zur Requisite viele Abteilungen des Hauses beteiligt.

Geöffnet ist die Theaterbar „5 kW“ ab dem 6. November an allen Vorstellungstagen im Kleinen Haus von 17.30 Uhr bis vorerst gemäß den aktuellen Bestimmungen 23 Uhr. Neben Getränken wird es für Kulturhungrige auch kleinere Snacks wie Sandwiches, Suppen oder Gebäck geben.
„Auch in Zeiten der strengen Abstands- und Hygieneregeln wird die neue Theaterbar mit reduzierten Platzkapazitäten, guter Durchlüftung und der auch im Winter zusätzlich geöffneten Dachterrasse ein sicherer Ort für alle Gäste“, versichert Johannes Ehmann, Pressesprecher des Staatstheaters Braunschweig. Reservierungen für die Theaterbar sind über hoyck@gmx.de möglich.

Auch interessant