Nochmal die Riesen ärgern

Basketball-Bundesliga: Löwen treten am Sonntag in Ludwigsburg an

Scott Eatherton glänzte beim Pokalsieg in Ludwigsburg mit 26 Punkten. Foto: Wolf/imago

Braunschweig. Ebenso wie die Löwen-Basketballer ist auch deren kommender Gegner in dieser Bundesliga-Saison zu Hause noch unbezwungen.

Dass die Riesen Ludwigsburg in eigener Halle aber durchaus schlagbar sind, haben die Braunschweiger Ende September bereits bewiesen – im Pokal. Am Sonntag (15 Uhr) wollen sie dieses Kunststück wiederholen.

Der 90:87-Erfolg vor zwei Monaten in der Barockstadt war ein Paukenschlag, mit dem die Löwen unterstrichen, dass ihr Kantersieg beim Liga-Auftakt in Göttingen alles andere als Zufall gewesen war. Seitdem haben sich die Vorzeichen allerdings ein wenig geändert. Die Ludwigsburger liefern derzeit eine ganz starke Saison ab, haben von neun Partien erst eine verloren und stehen damit – hinter dem weiterhin ungeschlagenen FC Bayern München – auf Rang zwei der BBL-Tabelle.

Auch personell hat die Mannschaft von Trainer John Patrick noch einmal aufgerüstet: Der nachverpflichtete Marcos Knight erzielt 17,2 Punkte im Schnitt (Platz drei in der BBL) und dürfte mit seiner starken Physis auch die Löwen-Defense vor Probleme stellen. Das gleiche gilt für seinen Guard-Kollegen Khadeen Carrington, der mit 19,4 Punkten pro Partie die Liga anführt.

Für die Löwen (Tabellenplatz neun) gilt es, dieses gefährliche Duo in den Griff zu bekommen. Im Angriff wäre es hilfreich, die Treffsicherheit aus dem Pokalspiel zu wiederholen. Über 48 Prozent ihrer Dreier fanden Ende September den Korb. Das war, neben den 26 Punkten von Löwen-Center Scott Eatherton, ein ganz wichtiger Schlüssel zum Sieg.

^