12. April 2021
Wirtschaft

Nordisch klar und ohne Schnörkel

Vanessa Neuber-Fengler vertreibt skandinavisches und nachhaltiges Design

Vanessa Neuber-Fengler betreibt einen Online-Store. Angefangen hat alles mit den Holzhäusern, die mittlerweile von der Lebenshilfe gefertigt werden. Foto: Birgit Wiefel

Stöckheim. Räume müssen bei Vanessa Neuber-Fengler atmen können. Verspielt und vollgestellt? „Das bin ich nicht“, hebt die Braunschweigerin abwehrend die Hände.

So natürlich und unkompliziert wie sie selbst dürfen auch Einrichtung und Deko sein. Seit drei Jahren vertreibt die Unternehmerin in ihrem Online-Store vnf handmade nordisches Design. Mit Erfolg.

Hell und luftig

Hell, luftig, unaufdringlich – ihre Philosophie fängt schon beim eigenen Zuhause an. Wohnzimmer, Küche, Flur strömen Weite und Ruhe aus. Von Anfang an setzte Vanessa Neuber-Fengler auf den Online-Handel, verzichtete auf ein Ladengeschäft. Auch Werkstatt und Lager befinden im eigenen Haus im Keller. Deckenhoch stapeln sich Holzrohlinge, dicke Wollknäuel und Kartons. In einem Glas trocknen Pinsel. Mit ihrem Konzept steht sie jetzt im Corona-Lockdown auf der besseren Seite. „Was den Vertrieb betrifft, ändert sich für mich nichts“, sagt sie. Im Gegenteil: Als die Geschäfte schließen mussten, half sie Kollegen aus und stellte deren Waren auf ihrer eigenen Instagram-Seite vor.
Kaum Personal, keine großen Strukturen—das bedeutet aber auch, dass zu bestimmten Zeiten die ganze Familie im Einsatz ist. Kurz vor Weihnachten etwa, wenn Holzhäuser, Wandleisten oder Kartenhalter gemeinsam mit Mann und Söhnen im Akkord gesägt, lackiert und verpackt werden.

Im Trend

Mit ihrem Stil und ihrem Sortiment liegt die Braunschweigerin voll im Trend. Bilderhalter und Hakenleisten, Leinendecken und Wollkörbe, vegane Seifen und Blumenvasen – alles ist natürlich, nachhaltig und wertig. Die Accessoires passen sich jedem Wohnstil an, können beliebig kombiniert und je nach Lust und Laune immer wieder verändert werden. „Es ist doch gar nicht nötig, dass man sich ständig etwas Neues kaufen muss“, ist Vanessa Neuber-Fengler überzeugt.
Ein Beispiel? Die schlichten Holzhäuser, die die Braunschweigerin am Anfang noch alle selbst von Hand sägte und inzwischen durch die Lebenshilfe in Wolfenbüttel fertigen lässt. Mit einer Kerze sind sie eine zauberhafte Deko in der Advents- und Weihnachtszeit, die zweite Variante eignet sich perfekt als Blumenhalter.

Nachhaltig

Auch bei der Verpackung spielt das Thema Nachhaltigkeit eine Rolle. Wo immer möglich, verzichtet Vanessa Neuber-Fengler auf ein schillerndes, aufwendiges Drumherum, beschränkt sich auf eine Schleife und Karte. „Lieber recyceln wir Verpackungsmaterial, was bereits im Umlauf ist und schonen unsere Ressourcen. Ich bin überzeugt, der Inhalt unserer Lieferungen macht die fehlende Umverpackung wett.“

Zwar ist sie nicht unbedingt „nordish by nature“ – der Urlaub darf ruhig in den Süden gehen – aber die Liebe gilt ganz klar dem nordischen Design. Das Geradlinige, Schlichte, Unaufgeregte und gleichzeitig Edle aus Skandinavien begeistert Vanessa Neuber-Fengler jedes Mal aufs Neue. Es passt zu ihrer Idee des Reduzierten, Minimalistischen und Beständigen. Selbst für kleine Leisten nutzt die Unternehmerin langlebige Hölzer. Lieber Eiche statt Fiche. „Sie ist viel härter und dadurch unempfindlicher, ein tolles Material“, erzählt sie begeistert. Holz hat es ihr angetan, das spürt man. Schon der Vater schreinerte; das handwerkliche Talent liegt in der Familie.

Längst macht die Braunschweigerin nicht mehr alles selbst. Für ihren Shop unterhält sie neben der Lebenshilfe enge Kontakte zu kleinen Familienunternehmen in Finnland und Litauen, aber auch zu regionalen Labels aus Hannover, Braunschweig, dem Harz, die sie auf Designmessen kennengelernt hat. Der Kundenstamm ist stetig gewachsen. Neben den Endverbrauchern sind das rund 50 Concept Stores in Deutschland und Europa. Für Vanessa Neuber-Fengler liegt hier die Zukunft. der Innenstädte Überhaupt: „Was die Menschen in die Innenstädte lockt, sind kleine individuelle Geschäfte, die ihnen ein Shopping-Erlebnis bieten. Und Dinge, die sie nicht überall bekommen.“ Mit ihrem vnf-Store macht sie es vor.

Der vollständige Beitrag ist in der neuen Ausgabe der „Exklusiven Wohnwelten“, herausgegeben vom JHM-Verlag, erschienen. Mehr unter www.jhm-verlag.de.

Auch interessant