Peterka sorgt für Gefahr von außen | Neue Braunschweiger
8. August 2020
Sport

Peterka sorgt für Gefahr von außen

Basketball-Bundesliga: Der 25-jährige Tscheche verstärkt die Löwen

Von Serbiens NBA-Superstar Nikola Jokic (rechts) ließ sich Martin Peterka bei der WM in China nicht beeindrucken. Foto: imago

Braunschweig. Die Löwen-Basketballer haben ihren ersten ausländischen Neuzugang bekanntgegeben: Der Tscheche Martin Peterka wird den Bundesligisten in der kommenden Saison, die Mitte Oktober mit einem Pokalturnier beginnen wird, verstärken.

Abgesehen vom Pass – zuvor wurden drei deutsche Spieler verpflichtet – blieben die Löwen ihrem Schema dieses Sommers treu: Jung und doch schon sehr erfahren. Diese Charakterisierung trifft auf den 25-jährigen Peterka ganz besonders zu. So sammelte der Center bereits ganz viel Erfahrung in Tschechien, wo er mit Nymburk je viermal Meister und Pokalsieger wurde. Aber auch im Europapokal und mit der Nationalmannschaft seines Heimatlandes machte er sich als treffsicherer Dreierschütze, der so das Spiel breit macht, einen Namen. Bei der Weltmeisterschaft 2019 in China erreichte Peterka mit Tschechien einen starken sechsten Platz. Im letzten Platzierungsspiel, gegen das Spitzenteam aus Serbien, erzielte er beachtliche 14 Zähler.

Löwen-Cheftrainer Pete Strobl freut sich, in Peterka ein passendes Gegenstück zu Gavin Schilling gefunden zu haben, der eher in Korbnähe unterwegs ist. „Er ist ein sehr gut ausgebildeter Big Man, der über starke Wurfqualitäten von außen verfügt“, beschreibt Strobl den Tschechen. Schilling und Peterka stehen in der kommenden Saison vor der schwierigen Aufgabe, die große Lücke zu füllen, die der Abgang von Allstar-Center Scott Eatherton hinterlassen hat.

Beim tschechischen Serienmeister Nymburk kam der 2,05 Meter große Peterka, der auch als Power Forward eingesetzt werden kann, in der Liga zuletzt auf 8,2 Punkte und 4,3 Rebounds in 16 Minuten Einsatzzeit. Die bevorstehende Saison in Braunschweig wird seine erste außerhalb der Heimat. Entsprechend groß ist Peterkas Vorfreude: „Ich bin so froh, ein Teil der Braunschweig-Familie zu sein. Meine Entscheidung für die Löwen war sehr einfach, denn ich hatte sehr gute Gespräche mit dem Management und Coach Pete Strobl und teile ihre Basketball-Philosophie. Die BBL ist für mich eine neue und große Herausforderung“, zitieren die Löwen den Neuzugang in ihrer Pressemitteilung.

Auch interessant