• Home
  • > >
  • Playoff-Reise zum Titelverteidiger und haushohen Favoriten

Playoff-Reise zum Titelverteidiger und haushohen Favoriten

Basketball: Löwen treten Samstag in München an

Danilo Barthel (r.) ist nur einer von vielen Bayern-Stars, die den Löwen das Leben schwer machen werden. Foto: Koch/imago

Braunschweig. Zum ersten Mal seit sieben Jahren haben sich Braunschweigs Korbjäger wieder für die Playoffs der Basketball-Bundesliga qualifiziert. Als Tabellenachter sind die Löwen in der Viertelfinalserie (Modus „Best of five“) gegen den FC Bayern, die heute um 20.30 Uhr in München beginnt, aber nur der krasse Außenseiter.

Das organisatorische Problem zumindest ist schon mal aus dem Weg geräumt. Weil die VW-Halle am kommenden Mittwoch von einer anderen Veranstaltung belegt ist, musste Geschäftsführer Sebastian Schmidt aktiv werden. Nachdem die Bayern, die Liga und deren TV-Partner zugestimmt hatten, konnte das Löwen-Heimspiel auf nächsten Freitag (24. Mai, 20.30 Uhr) verlegt werden.

Bleibt für Cheftrainer Frank Menz und seine Mannschaft „nur“ noch die sportliche Herausforderung – und die ist riesengroß! Die finanzkräftigen Bayern haben als Hauptrundensieger die Liga dominiert und wie schon im Jahr zuvor, als sie den Titel holten, in 34 Partien nur drei Niederlagen verdauen müssen. Nicht nur deshalb ist das Starensemble, das von dem Montenegriner Dejan Radonjic trainiert wird, erneut hoher Favorit auf den Meistertitel.

Als hätten es die Löwen nicht schon schwer genug, hat bei ihnen auch noch das Verletzungspech zugeschlagen. Allstar-Center Scott Eatherton wird in den Playoffs fehlen, so dass Chris Sengfelder und Lars Lagerpusch auf den großen Positionen einer schier unbezwingbaren Übermacht gegenüberstehen: Nationalspieler Danilo Barthel, die Center Devin Booker und Leon Radosevic sowie Ex-NBA-Star Derrick Williams spielen alle auf europäischem Topniveau.

^