10. Mai 2015
Menschen

Polizeimeldungen aus der Region aktualisiert/Braunschweiger Fußballhooligans in Nürnberg in Gewahrsam genommen

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und länger andauernder Vollsperrung der BAB 2

Braunschweig. Am Samstag, den 09.05.2015, gegen 23:27 Uhr, befuhr ein 23jähriger rumänischer Staatsbürger mit seinem mit 23 Tonnen Gemüse und Obst beladenen Sattelzug die BAB 2 aus Richtung Hannover kommend in Richtung Berlin. In Höhe Helmstedt, km 132,6, scherte ein Vorderrad der Zugmaschine ab. Dadurch verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Lkw kommt nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbricht eine Lärmschutzwand und kommt dann, teilweise über der Böschung hängend, total zerstört zum Stehen. Die Ladung durchbricht die Stirnwand des Aufliegers und verteilt sich zum Teil auf der Fahrbahn. Ein Tank der Zugmaschine wird aufgerissen und ca. 500 Liter Dieselkraftstoff versickern im Erdreich. Der Fahrer und sein 47jähriger Beifahrer (Vater des Fahrers) werden im Krankenhaus Helmstedt ambulant behandelt. Der Sachschaden wird auf ca. 300.000 Euro geschätzt. Für die Zeit der Bergungsarbeiten wurde die BAB 2 in Richtung Berlin voll gesperrt.
——————————————————————————————————————–

Gifhorn, 10. Mai 2015

Von der Fahrbahn abgekommen

Polizeiinspektion Gifhorn (ots) – In den frühen Morgenstunden des 10.05.15 befuhr ein 24-jähriger Wolfsburger mit seinem Pkw die Fallerslebener Straße in Weyhausen. Am Ortsausgang kam er mit seinem Fahrzeug in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab. Im Seitenraum kollidierte der Pkw mit einem Findling und in der weiteren Folge mit einem Baum. Der Fahrer zog sich bei dem Unfall Verletzungen zu und wurde in das Klinikum Wolfsburg eingeliefert. Aufgrund des Verdachts, dass er zur Unfallzeit unter Alkoholeinfluß stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Der entstandene Sachschaden am Pkw wird auf ca. 10.000,- Euro geschätzt.
——————————————————————————————————————–

Aufmerksame Nachbarn

Polizeiinspektion Gifhorn (ots) – Aufmerksamen Nachbarn ist es zu verdanken, dass der Mitmieter eines Wohnhauses in Gifhorn aus seiner Notlage befreit werden konnte. Da sie den alleinlebenden, 67-jährigen Mann seit mehreren Tagen nicht mehr gesehen hatten, informierten sie am Nachmittag des 09.05.15 die Polizei. Nach Öffnung der Wohnungstür durch einen Schlüsseldienst, konnte der Mann zwar stark geschwächt, aber lebend, in seinem Badezimmer liegend aufgefunden werden. Der Mann wurde mit dem Rettungswagen in das Klinikum Gifhorn eingeliefert.
——————————————————————————————————————–

Schmuck und Bargeld gestohlen

Polizeiinspektion Gifhorn (ots) – Am 09.05.15, in der Zeit zwischen 18.30 und 22.45 Uhr, drangen unbekannte Täter durch Aufhebeln des rückwärtigen Terrassenfensters in ein Wohnhaus in Bokensdorf ein. Im Haus durchwühlten der oder die Täter mehrere Schränke und erbeuteten schließlich Schmuck und Bargeld in z.Zt. noch unbekannter Höhe.
——————————————————————————————————————–

Brennende Strohballen

Polizeiinspektion Gifhorn (ots) – Am 09.05.15, geg. 20.00 Uhr, wurden auf einem Feld bei Rötgesbüttel Strohballen in Brand gesetzt. Das Feuer wurde durch die alarmierten Feuerwehren aus Rötgesbüttel, Adenbüttel und Gravenhorst gelöscht. Insgesamt waren 40 Feuerwehrleute im Einsatz. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 300,- Euro geschätzt.
——————————————————————————————————————–

Alkoholkontrollen

Polizeiinspektion Gifhorn (ots) – Im Rahmen polizeilicher Kontrollen wurden am 09.05.15 mehrere alkoholiserte Kratfahrzeugführer festgestellt. Geg. 06.30 Uhr wurde im Sadtgebiet Gifhorn bei einem 25-jährigen Pkw-Fahrer eine Atemalkoholkonzentration (AAK) von 1,35 o/oo festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt. Die polizeiliche Überprüfung eines 65-jährigen Pkw-Fahrers in Wittingen ergab, dass dieser ebenfalls vor Fahrtantritt alkoholische Getränke konsumiert hatte. Die festgestellte AAK betrug 0,36 mg/l. Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren mit Fahrverbot. Nach Hinweis einer Zeugin wurde geg. 07.05 Uhr ein Pkw in Barwedel durch die Polizei überprüft, der frische Unfallspuren aufwies. Im Pkw saß der erheblich alkoholiserte Fahrzeughalter. Einen Atemalkoholtest wollte er nicht durchführen. Wie es zu den Beschädigungen an seinen Pkw gekommen war, konnte er sich auch nicht erklären. In der Ortschaft wurden jedoch frische Beschädigungen an einer Bordsteinkante sowie an einem Grundstückszaun festgestellt. Auf richterliche Anordnung wurde bei dem 26-jährigen Fahrzeughalter eine Blutentnahme durchgeführt. Gege. 17.30 Uhr wurde bei der polizeilichen Kontrolle eines polnischen Fahrzeugführers in Hillerse eine AAK von 1,79 o/oo festgestellt. Ob der 59-jährige überhaupt einen Führerschein besitzt, muss noch ermittelt werden. Auch diesem Fahrzeugführer wurde eine Blutprobe entnommen.
——————————————————————————————————————–

Goslar, 10. Mai 2015

Friedhofsbesuch ausgenutzt

Am Samstag (09.05.2015) kommt es in den Nachmittagsstunden zu zwei Diebstählen aus am Friedhof in der Hildesheimer Straße in Goslar geparkten Fahrzeugen. So nutzt ein bislang unbekannter Täter den Friedhofsbesuch der Fahrzeughalter aus, um aus einem Pkw Suzuki und einem Opel Astra jeweils die Handtaschen mit Geldbörsen zu stehlen. Während eines der Fahrzeuge unverschlossen abgestellt worden ist, ist bei dem anderen Pkw die hintere Dreiecksscheibe eingeschlagen worden. Der Tatzeitraum erstreckt sich von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr.
Die Polizei bittet um mögliche Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 05321/339-215.
——————————————————————————————————————–

Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigt in der Zeit von Freitagabend bis Samstagmorgen (08./09.05.2015) mit seinem Fahrzeug einen Grundstücksbegrenzungspfosten in der Bahnhofstraße in Oker. Er entfernt sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle ohne seine Personalien zu hinterlassen. Der Pfosten ist beschädigt und weist zudem grünen Fremdlack auf.
Die Polizei bittet um mögliche Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 05321/339-215.
——————————————————————————————————————–

Helmstedt, 10. Mai 2015

keine aktuellen Meldungen
——————————————————————————————————————–

Osterode, 10. Mai 2015

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Osterode, Gartenstraße 08.05.2015, 22:10 Uhr. Eine 63-jährige Einwohnerin aus Osterode wollte mit ihrem PKW in der Gartenstraße wenden. Hierbei stieß sie rückwärts gegen einen Stromverteilerkasten der Harz Energie. Da die Polizeibeamten bei der anschließenden Unfallaufnahme deutlich Alkoholgeruch in der Atemluft feststellten, wurde vor Ort ein Alkotest durchgeführt. Dieser Wert lag deutlich über 1,0 Promille. Daher wurde der Osteroderin in der Dienststelle eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Der Stromverteilerkasten wurde noch in der Nacht durch Mitarbeiter der Harz Energie repariert.
——————————————————————————————————————–

Peine, 10. Mai 2015

Keller ausgeräumt

Fr., 08.05.2015, 10:00 – Sa., 09.05.2015, 07:00 Uhr. 31224 Peine, Breite Straße 20. Bislang Unbekannte gelangten vermutlich durch eine unverschlossene Hintertür des Mehrfamilienhauses in den Keller, hebelten eine Kellertür auf und entwendeten diverses Werkzeug. Entwendet wurden ein Rasenmäher, Sebelsäge, Kettensäge und diverses Werkzeug. Die Schadenshöhe wurde mit ca. 1130 EUR angegeben.
——————————————————————————————————————–

Auto auf Parkplatz angefahren

Sa., 09.05.2015, 12:00 – Sa., 09.05.2015, 12:30 Uhr. 31228 Peine, Daimlerstraße, Parkplatz Lidl- Markt. Ein noch unbekannter Fahrzeugführer beschädigte bei einem Fahrmanöver den geparkten Pkw einer 45-jährigen Peinerin. Der Verursacher entfernte sich dann unerlaubt vom Ort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.
——————————————————————————————————————–

Versuchter Einbruch in Kindergarten

Do., 07.05.2015, 13:30 Uhr. 31228 Peine, Hesebergweg 3 b. Evangelischer Kindergarten „St. Petrus“. Unbekannte versuchten eine Außentür zum Freigelände des Kindergartens aufzuhebeln, um so in den Kindergarten einzudringen. Es blieb beim Versuch. Jedoch entstand Sachschaden in Höhe von 100 EUR.
——————————————————————————————————————–

Fahrraddiebstahl

Mi., 25.03.2015, 13:00 – Do., 26.03.2015, 16:00 Uhr. 31224 Peine, Schützenstraße, Fahrradständer ggü. Bahnhof Peine. Ein Peiner stellte sein Fahrrad an einem Fahrradständer anschlossen ab. Als er sein Fahrrad am nächsten Tag abholen wollte, sei dies entwendet worden. Entwendet wurde ein 28″ Herren-Trekkingrad im Wert von ca. 300 EUR.
——————————————————————————————————————–

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Di., 05.05.2015, 16:15 Uhr. 38159 Vechelde – Sierße, Hannoversche Straße. Ein 20-jähriger Peiner führte zum wiederholten Male ein geschwindigkeitsmanipuliertes Mofa, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Es folgte die Untersagung der Weiterfahrt bis zur ordnungsgemäßen Drosselung und eine Strafanzeige.
——————————————————————————————————————–

Laute Partys

Fr., 8.10.2015 – 10.05.2015. Landkreis Peine. Am Wochenende kam es zu mehreren Lärmbelästigungen durch Gartenpartys und laute Musik bei Privatfeiern. In allen Fällen wurden die Verantwortlichen zur Ruhe ermahnt und kamen der Ermahnung auch nach, so dass keine Folgemßnahmen getroffen werden mußten.

——————————————————————————————————————–

Salzgitter, 10. Mai 2015

Pkw-Aufbruch

Zeit: 09.05.2015, zwischen 14:15 und 14:45 Uhr Ort: 38259 Salzgitter, Breite Straße, Parkpl. Waldfriedhof Hergang: Am Nachmittag des Samstag verschafften sich bisher unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem auf dem Parkplatz Waldfriedhof abgestellten Pkw und entwendeten aus dem Innenraum eine Handtasche und ein Laptop. Die genaue Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt. Zeugenhinweise zu verdächtigen Personen oder Beobachtungen sind an das Polizeikommissariat Salzgitter-Bad unter der Telefonnummer 05341/825-0 zu richten.
——————————————————————————————————————–

Brennender Müllcontainer

Zeit: 10.05.2015, gg. 00.55 Uhr Ort: 38259 Salzgitter-Bad, Gablonzer Straße/Irenenstraße Hergang: Durch einen Zeugen wurde der Brand eines Altpapiercontainers gemeldet. Das Feuer konnte durch die Berufsfeuerwehr gelöscht werden. Täterhinweise liegen vor. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500,- Euro.
——————————————————————————————————————–

14-jähriger verursacht Verkehrsunfall mit Pkw

Zeit: 10.05.2015, zwischen 02:00 und 03:45 Uhr Ort: 38277 Heere, Hauptstraße/Höhe Kirchengelände Hergang: Zu einem Verkehrsunfall mit einem Gesamtschaden von ca. 5500,- EUR kam es in der Nacht zu Sonntag in der Hauptstraße in Heere. Ein 14-jähriger aus der Samtgemeinde Baddeckenstedt hatte sich im Vorfeld durch gezielte Manipulation des elterlichen Fahrzeuges Zugang zu diesem verschafft und sich in Abwesenheit derer mit dem Pkw in Bewegung gesetzt. In Heere, in Höhe des dortigen Kirchengeländes, geriet er jedoch infolge des Fehlens technischer Fähigkeiten und Fertigkeiten ins Schleudern und stieß gegen die das Gelände umfassende Umfriedung. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Zaun des Kirchengeländes wurde ebenfalls beschädigt. Gegen den Jugendlichen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeuges eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Unfallaufnahme wurde er in die Obhut eines Erziehungsberechtigten übergeben.
——————————————————————————————————————–

Seitenscheibe eingeschlagen

Samstag, 09.05.2015, 10.00 – 10.40 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Neißestraße. Am Samstagvormittag parkte ein 40-jähriger Fahrzeugführer seinen Pkw vor einer Kirche in der genannten Straße. Als er nach 40 Minuten zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass seine hintere Seitenscheibe eingeschlagen worden ist. Nach ersten Feststellungen wurde nichts entwendet.
——————————————————————————————————————–

Autos mutwillig beschädigt

Freitag, 08.05.2015, 12.00 – 16.30 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Seeblick. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzt den Lack der hinteren linken Tür des Pkw eines 54-jährigen Fahrzeughalters. Das Fahrzeug war ordnungsgemäß am Fahrbahnrand zum Parken abgestellt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro.
Bei einem weiteren Pkw in der genannten Straße trat eine unbekannte Person gegen das linke Seitenteil eines Skoda Roomster. Auch hier entstand ein Schaden im vierstelligen Bereich.
——————————————————————————————————————–

Diebstahl aus Keller

Freitag, 08.05.2015, 17.00 Uhr – Samstag, 09.05.2015, 10.30 Uhr 38226 Salzgitter (-Lebenstedt), Martin-Luther-Straße. Unbekannte Täter gelangten auf unbekannte Art und Weise in den Keller eines Mehrfamilienhauses und entwendeten ein dort abgestelltes Herrenfahrrad. Desweiteren drangen sie in einen, durch ein Bügelschloss gesicherten, Kellerraum und entwendeten aus diesem 6 Besteckkästen.
——————————————————————————————————————–

Schlägerei

Samstag, 09.05.2015, 21.00 Uhr 38229 Salzgitter (-Hallendorf), Nord-Süd-Straße. In den Abendstunden gerieten ein 31-Jähriger und ein 26-Jähriger in verbale Streitigkeiten, welche letztendlich mit den Fäusten ausgetragen wurden. Beide trugen Hämatome und Platzwunden im Gesicht davon.
——————————————————————————————————————–

Wolfenbüttel, 10. Mai 2015

Faustschlag ins Gesicht

Nach vorangegangenen verbalen Streitigkeiten schlug ein 23-jähriger Mann seinem 25-jährigen „Gesprächspartner“ am 09.05.15 geg. 05.05 Uhr auf dem Gelände „Am Exer“ in Wolfenbüttel mit der Faust ins Gesicht. Das Opfer zog sich Prellungen zu, ein Zahn wackelt nunmehr. Die hinzugerufene Polizeistreife nahm den Sachverhalt auf und leitete eine Ermittlung wegen Körperverletzung ein.
——————————————————————————————————————–

Auf 16-Jährigen eingeschlagen

Ein stark alkoholisierter und offenkundig unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehender 36-jähriger Mann verlor am 09.05.15 geg. 22.15 Uhr in Schöppenstedt auf der Bahnhofstraße die Kontrolle über sich und schlug und trat auf einen 16-jährigen ein. Das Opfer musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei nahm den Täter in Gewahrsam, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Zur weiteren Sachverhaltsaufklärung laufen die Ermittlungen noch!
——————————————————————————————————————–

Terrassentür aufgehebelt

Einbrecher suchten am 09.05.2015 zwischen 17.30 Uhr bis 23.30 Uhr ein Einfamilienwohnhaus in Veltheim, Cunterkamp, heim. Nach Aufhebeln der Terrassentür gelangten sie in das Haus und entwendeten nach bisherigem Erkenntnisstand ein Fernsehgerät sowie Teile einer Musikanlage. Ebenso wurde Schmuck gestohlen. Die genaue Schadenssumme steht noch nicht fest. Zeugen? 05331/9330.
——————————————————————————————————————–

Versuchter Einbruch?

Nicht ausgeschlossen werden kann, dass, ebenfalls in Veltheim, in der Straße „Rotewegsbreite“ , ein Einbruch in ein Wohnhaus vorbereitet wurde. Zumindest drängt sich die Vermutung aufgrund der Nähe zum begangenen Einbruch in der Straße „Cunterkamp“ auf. Die Bewohner stellten fest, dass am 08.05.2015 zwischen 18.30 Uhr bis 22.30 Uhr die Bewegungsmelder des Hauses zerstört wurden. Möglicherweise wurden die Täter gestört. Auch hier sucht die Polizei Zeugen! 05331/9330.
——————————————————————————————————————–

Wolfsburg, 10. Mai 2015

Räuberischer Diebstahl in Vorsfelde – Zeugen gesucht!

Bereits am 06.05.2015 um 13:20 Uhr wurde einer 52-jährigen Wolfsburgerin an der Bushaltestelle „Molkerei“ in Vorsfelde die Geldbörse entrissen. Der unbekannte Täter habe sich der Geschädigten unbemerkt genähert, ihr die Geldbörse entrissen und sei anschließend in Richtung des Drömling-Centers davon gelaufen. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 20-25 Jahre alt, 170-175 cm groß, trug einen schwarzen Kapuzenpullover, blaue Jeans, schwarze Turnschuhe. Hinweise nimmt die Polizei unter 05361/46460 entgegen.
——————————————————————————————————————–

Schlägerei auf dem Schützenfest

Am 09.05.15 um 19:05 Uhr kam es am „Break Dancer“ auf dem Wolfsburger Schützenfest zu einer Schlägerei zwischen einem 27-Jährigen und einem 43-Jährigen. Die beiden Männer aus Wolfsburg verletzten sich gegenseitig mit Faustschlägen, nachdem sie sich zuvor ein Wortgefecht geliefert hatten. Der 27-Jährige wurde durch die Polizei in Gewahrsam genommen, nachdem er sich weigerte, das Festgelände zu verlassen.

Auch interessant