Polizeimeldungen aus der Region (aktualisiert) - Feuer in Wohnheim | Neue Braunschweiger
12. August 2014
Menschen

Polizeimeldungen aus der Region (aktualisiert) – Feuer in Wohnheim

Braunschweig, 12.08.2014.

Dreiste Diebe

08.08.14, 14.30 bis 11.08.14, 07.10 Uhr, Hansestraße
Über 100 Geräte der Bewässerungs- und Gartentechnik transportierten Einbrecher am Wochenende vom Gelände einer Firma an der Hansestraße nahe der Kreuzung Ernst-Böhme-Straße ab. Der Wert der Beute beträgt nach ersten Schätzungen über 25.000 Euro. Die schwerste Maschine wiegt nach Angaben der geschädigten Firma über 180 Kilogramm. Die Täter müssen also zum Abtransport der umfangreichen Beute mindestens einen Klein-LKW benutzt haben, mit dem sie von der Hansestraße, gegenüber dem Autohof, auf das Gelände gefahren sind. Tatzeitraum ist zwischen Freitag, 14.30 Uhr und Montag, 07.00 Uhr. Wer im Laufe des Wochenendes verdächtige Fahrzeuge oder Personen am oder auf dem Gelände gesehen hat, sollte sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0531 476 2516 in Verbindung setzen.

———————————————————

Betrunken drei Autos demoliert

11.08.14, 21.39 Uhr, Hamburger Straße
Bei einem mit voraussichtlich über 1,7 Promille verursachten Verkehrsunfall eines Autofahrers auf der Hamburger Straße wurde am Abend ein Fahrer verletzt. Drei beteiligte Autos wurden erheblich demoliert und mussten abgeschleppt werden. Ein Wagen hatte sich nach dem Aufprall überschlagen und war nach der Dachlandung über 20 Meter über die Straße gerutscht. Ein zweiter Beteiligter landete auf den Straßenbahngleisen. Der Schaden insgesamt dürfte mehr als 51.000 Euro ausmachen. Während der Unfallaufnahme und den Aufräumarbeiten musste die Hamburger Straße ab Kreuzung Siegfriedstraße stadtauswärts für knapp zwei Stunden gesperrt werden.
Ein 65 Jahre alter Mercedesfahrer hatte beim Abbiegen von der Rheingoldstraße die Vorfahrt der stadtauswärts fahrenden Wagen missachtet. Ein 30-jähriger BMW-Fahrer verletze sich leicht. Der Unfallverursacher und ein 56-jähriger Golffahrer kamen mit dem Schrecken davon. Der VW war nach dem Anstoß gegen die Einfassung der Straßenbahntrasse geschleudert und hatte sich anschließend überschlagen. Drei Begrenzungssteine wurden aus der Verankerung gerissen und zerstört. Nach dem Alkoholtest wurde dem 65-jährigem Verursacher eine Blutprobe entnommen. Seinen Führerschein stellten die Ermittler des Verkehrsunfalldienstes sicher.

———————————————————

Wieder Einbrüche

11.08.14, 12.55 Uhr,Westlicher Ring
Als angeblicher Verwandter klingelte am Montagmittag, kurz vor 13.00 Uhr, ein Mann an der Haustür eines Mehrfamilienhauses am Sackring.
Nachdem die Bewohner der Erdgeschosswohnung geöffnet hatten, erklärte der Unbekannte, dass er zur Familie gehöre und fragte, ob man ihn nicht wiedererkennen würde. Er bat darum, einen Umschlag mit Geld vorübergehend deponieren zu dürfen.
Zunächst überrumpelt, willigte der 81-Jährige Hausherr ein, nahm den Briefumschlag und ging damit ins Schlafzimmer. Sofort folgte der weiterhin Fremde dem Rentner, sicherlich mit dem Ziel, das Geldversteck der Familie auszuspähen. Der Lebensgefährtin (77) kam dieses Verhalten zum Glück komisch vor, so dass sie hinterher ging und den Besucher nicht mehr aus den Augen ließ. Als dieser merkte, dass er offenbar keine Chance hatte, forderte er den Brief zurück und verließ die Wohnung.
Nach Angaben der Geschädigten fuhr er mit einem silbernen Opel, vermutlich Kombi, weg. Hinweise bitte an Kriminaldauerdienst, Tel. 0531/476 2516.

———————————————————

Gifhorn, 12.08.2014.

Führerschein war schon weg

Meine, Ohnhorster Weg, 11.08.2014, 15.00 Uhr
Eine stark alkoholisierte Autofahrerin wurde am Montagnachmittag in Meine von der Polizei aus dem Verkehr gezogen.
Die 50-jährige aus Schwülper befuhr mit ihrem BMW Geländewagen den Ohnhorster Weg und fiel der Besatzung eines Streifenwagens der Meiner Polizei wegen ihrer unsicheren Fahrweise auf. Bei der Kontrolle bemerkten die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft der 50-jährigen. Ein Test am Alkomaten ergab einen Promillewert von 2,46. Zudem war die Schwülperanerin nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Daraufhin leiteten die Polizisten gleich zwei Strafverfahren gegen die 50-jährige ein.

———————————————————

Goslar, 12.08.2014.

Wer hat Mofa-Rowdy gesehen?

Bereits am Mittwoch, 06.08.14, gegen 17.15 Uhr, befuhr ein 37-jähriger Goslarer mit seinem Mofa den Gehweg der Grünberger Straße und gefährdete dadurch insbesondere die Gesundheit mehrerer teils minderjähriger Fußgänger, die nur durch Wegspringen einen Zusammenstoß verhindern konnten. Die Polizei Goslar hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und bittet Personen, die von dem Vorfall selbst betroffen waren oder gefährdete Personen kennen, während des angegebenen Zeitraums entsprechende Beobachtungen gemacht haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 05321 339-0 zu melden.

———————————————————

Mord angedroht

In Lutter beleidigt am Sonntag, 10.08.2014, gegen 17.30 Uhr, ein 64-jähriger einen 62- und eine 49-jährige Einwohnerin verbal und drohte, beide umzubringen. Eine Gefährderansprache wurde durchgeführt.

———————————————————

Zwei Sachschäden
Am Montag, 11.08.2014, 07.45 Uhr, fährt eine 50-jährige Pkw-Fahrerin auf der B 248 infolge Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf, dessen Fahrer seine Geschwindigkeit verringert hatte, um auf einen Parkplatz abzubiegen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 6.650 Euro.

Am Montag, 11.08.2014, gegen 14.35 Uhr, will eine 19-jährige Pkw-Fahrerin von der B 248 auf die K 48 in Richtung Nauen abbiegen. Ein nachfolgender 29-jähriger Lkw-Fahrer übersah dies, versuchte noch auszuweichen, kollidierte jedoch mit dem abbiegenden Pkw. Es entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von 7.000 Euro.

———————————————————

Helmstedt, 12.08.2014.

Einbruch am Morgen

Lehre, OT Flechtorf, Alte Braunschweiger Straße 11.08.2014, 11.00 Uhr – 11.45 Uhr
Bargeld, Fahrzeugpapiere und Schmuck in unbekannter Höhe haben Unbekannte bei einem Diebstahl aus einem Wohnhaus in der Straße Alte Braunschweiger Straße erbeutet. Die Tat ereignete sich am Montagmorgen zwischen 11.00 Uhr und 11.45 Uhr. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen gelangten die Täter auf bislang ungeklärte Weise in das Wohnhaus betraten mehrere Räume und durchsuchten Schubladen und Schränke. Hierbei stießen sie auf eine verschlossene dunkle Geldkassette mit rotem Deckel die sie entwendeten. In ihr befanden sich Bargeld und Fahrzeugpapiere. Ferner erbeuteten die Unbekannten eine Schatulle mit Schmuck. Danach verließen die Täter das Haus und flüchteten in unbekannte Richtung.
Die Polizei hofft darauf, dass Anwohner oder Passanten verdächtige Personen bemerkt haben. Weiterhin ist es möglich, dass die Geldkassette oder die leere Schmuckschatulle irgendwo auftaucht. Auf alle Fälle bitten die Ermittler um Hinweise an die Polizeistation in Lehre oder die Rufnummer 05361/4646-0.

———————————————————

Feuer in Wohneinheit

Büddenstedt, OT Offleben, Zuckerfabrik 11.08.2014, 22.00 Uhr

In einer Wohneinheit in der Straße Zuckerfabrik in Offleben, die derzeit von Asylsuchenden bewohnt wird, kam es am späten Montagabend zu einem Zimmerbrand. Nach ersten Informationen brach aus bislang noch ungeklärter Ursache gegen 22.00 Uhr ein Feuer in einem der Zimmer des zwei Wohneinheiten umfassenden eingeschossigen Wohnblocks aus. Die örtliche Freiwillige Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle und abgelöscht. Nach bislang unbestätigten Aussagen soll es im Vorfeld des Brandes zu einer Körperverletzung gekommen sein. Hierbei wurde ein Bewohner verletzt. Zur Brandursache und der Schwere der Verletzungen kann derzeit noch nichts gesagt werden. Die Ermittlungen dauern an. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge rund um das Gebäude in der Straße Zuckerfabrik oder im Ort beobachtet haben. Hinweise an die Polizei in Wolfsburg unter der Rufnummer 05361/4646-0.

———————————————————

Osterode, 12.08.2014.

Verkehrsunfallflucht

Eine 30jähr. Frau aus Osterode befuhr mit ihrem PKW die Kreisstraße 5 in Richtung der Ortschaft Marke. Im Bereich der Kilometrierung 1,6 kam ihr ein PKW entgegen. Als sich beide Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden, kam es zu einer seitlichen Berührung der Fahrzeuge. Bei diesem seitlichen Zusammenstoß wurde der Außenspiegel am PKW der jungen Frau beschädigt. Der Verursacher setzte mit seinem PKW die Fahrt fort, ohne sich um die erforderliche Schadensregulierung i.H.v. 300,– zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei Osterode unter der Tel. 05522/508-0 entgegen.

———————————————————

Peine, 12.08.2014.

Einbruch in Firma

Am vergangenen Wochenende gelangten bisher nicht bekannte Personen nach dem Aufkneifen eines Maschendrahtzaunes auf das Gelände einer Firma an der Vöhrumer Straße in Peine. Hier drangen sie durch eine Stahltür, die sie zuvor aufgehebelt hatten, in eine Werkstatt ein und brachen im Gebäude noch einen Stahlschrank auf. Ob etwas entwendet wurde steht noch nicht fest. Auch über die Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden.

———————————————————

Scheibe eingeschlagen

In der Nacht zu Donnerstag vergangener Woche schlugen bisher nicht bekannte Personen in Lengede am Bahnhof die Scheibe eines Wartehäuschens ein. Der Schaden liegt bei ca. 500 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Lengede, Telefon 05344/7177, in Verbindung zu setzen.

———————————————————

Lkw fährt auf Pkw auf

Gestern in den frühen Nachmittagsstunden kam es auf der Westumgehung in Peine, Höhe Abfahrt Horst zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt worden ist. Ein 48-jähriger Fahrer eines Sattelzuges war auf der Westumgehung in Richtung Süden unterwegs, als er in Höhe der Abfahrt Horst einen vorausfahrenden, geschwindigkeitsreduzierten Pkw (25 km/h) Fiat Panda übersah und auffuhr. Durch den Aufprall wurde der 59-jähriger Fahrer leicht verletzt und zur Behandlung ins Klinikum Peine eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000,- Euro.

———————————————————

Nach betrügerischer Bettelei festgenommen

Am Montag, am späten Nachmittag, wurde in Peine, Kantstraße, auf dem als Parkplatz ausgewiesenen Schützenplatz in der Innenstadt, eine 23-jährige Frau aus Rumänien von der Polizei nach Zeugenhinweisen vorläufig festgenommen, weil sie in betrügerischer Absicht gebettelt hatte. Die Frau hatte mehrere Personen angesprochen und um Spenden für eine fiktive Hilfsorganisation (Sammlung für Behinderte) gebeten. Hierzu legte sie u.a. auch den Zeugen einen Zettel samt Spendenliste vor, auf dem um eine Spende für den Bau einer Anlage für Taubstumme und körperlich Behinderte gebeten wird. Ein Beschäftigungsverhältnis zu dieser Hilfsorganisation besteht jedoch offensichtlich nicht. Eine Personenüberprüfung der Polizei ergab, dass die Frau schon mehrfach wegen diesbezüglicher Taten aufgefallen ist. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird sie heute dem Amtsgericht in Peine zur Hauptverhandlungshaft vorgeführt.

———————————————————

Salzgitter, 12.08.2014.

Verkehrsunfallflucht mit verletzter Fahrerin

B6, zwischen Nauenburg und Heere, 11.08.2014, 14.10 Uhr
Am Montagnachmittag, gegen 14.10 Uhr, wurde eine 30-jährige Autofahrerin auf der B6 zwischen Nauenburg und Heere leicht verletzt, als sie einem entgegenkommenden, silbernen Auto ausweichen musste. Der Führer des silbernen Autos überholte trotz Gegenverkehr ein anderes Fahrzeug. Die 30-Jährige musste mit ihrem roten Dacia nach rechts auf den Randstreifen ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Sie stieß dann gegen einen Leitpfosten. Durch die Wucht des Aufpralls schlug der Außenspiegel gegen die Beifahrerscheibe und ließ sie zersplittern. Durch die umherfliegenden Glassplitter wurde die Fahrerin an der Hand und Oberschenkel leicht verletzt.
Der Fahrer des silbernen Autos setzte seine Fahrt in Richtung Baddeckenstedt fort. Schaden: etwa 1000 Euro. Hinweise an die Polizei Salzgitter Bad: 05341-825-0

———————————————————

Auto übersehen

Salzgitter-Lebenstedt, Konrad-Adenauer-Straße, 11.08.2014, 16.35 Uhr
Ein 78-jähriger Autofahrer wurde am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Konrad-Adenauer-Straße leicht verletzt, als er vom Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr anfahren wollte. Er übersah dabei den von hinten kommenden 48-jährigen Autofahrer. Beide Autos stießen zusammen. Dabei ist ein Gesamtschaden von etwa 5000 Euro entstanden. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.

———————————————————

Wolfenbüttel, 12.08.2014.

Zigaretten erbeutet

Samstag, 09.08.2014, 21:15 Uhr, bis Montag, 11.08.2014, 06:00 Uhr
Am Wochenende gelangten unbekannte Täter nach Aufschneiden eines Zaunes auf das Gelände eines Discounters an der Adersheimer Straße. An der rückwärtigen Seite des Gebäudes wurde dann die Scheibe eines Fenster eingeschlagen. Hierdurch gelangten die Täter offensichtlich in die Verkaufsräume und entwendeten gezielt eine unbekannte Menge an Zigaretten aus dem Kassenbereich. Der Wert des Diebesgutes steht noch nicht fest. Hinweise an die Polizei unter 05331 / 933-0.

———————————————————

Reifen zerstochen

Sonntag, 10.08.2014, 20:00 Uhr, bis Montag, 11.08.2014, 12:30 Uhr
Ein Reifen eines zum Parken unter einem Carport auf dem Privatgeländes eines Hauses An der Bleiche in Schöppenstedt abgestellten VW Passat in blau zerstach ein bislang unbekannter Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag. Der Reifen wurde offensichtlich mit einem spitzen Gegenstand zerstochen, zudem wurde auch das Ventil des Reifens vermutlich mit einer Zange oder Ähnlichem abgekniffen. Der Schaden beträgt rund 100,– Euro. Hinweise: 05331 / 933-0.

———————————————————

Wolfsburg, 12.08.2014.

Beetle beschädigt

OT Innenstadt, Poststraße 11.08.2014, 09.45 Uhr – 19.00 Uhr
Die Polizei in Wolfsburg sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Montag in der Poststraße ereignet hat und bei der ein zurzeit unbekannter Verkehrsteilnehmer einen Schaden von rund 1.000 verursacht hat. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen, stellte eine 46 Jahre alte Frau aus Braunschweig ihren schwarzen VW Beetle am Montagmorgen gegen 09.45 Uhr am rechten Fahrbahnrand in der Poststraße, Höhe eines dortigen Sanitätshauses ab. Als sie gegen 19.00 Uhr wieder zu ihrem Wagen kam, musste sie feststellen, dass ein unbekannter Verkehrsteilnehmer ihr Fahrzeug an der vorderen linken Fahrzeugseite gerammt hat. Anschließend hat sich der Verursacher, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, unerlaubt vom Unfallort entfernt. Die Polizei hofft darauf, dass Passanten oder andere Verkehrsteilnemher etwas beobachtet haben und bittet um Hinweise an die Rufnummer 05361/4646-0.

———————————————————

Kiosk aufgebrochen

Räbke, Freibad 10.08.2014, 23.00 Uhr – 11.08.2014, 10.0 Uhr
Unbekannte sind in den Kiosk im Freibad des Erholungspark Nord-Elm eingebrochen und haben hierbei einen Schaden von rund 500 Euro angerichtet. Der Tatzeitraum umfasst Sonntagabend 23.00 Uhr bis Montagmorgen 10.00 Uhr. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt zum Inneren des Kiosk. Hier entwendeten sie diverse Süßigkeiten und eine geringe Menge Bargeld. Anschließend verschwanden sie unerkannt. Wahrscheinlich dieselben Täter versuchten im gleichen Zeitraum gewaltsam in den Bademeisterraum des Freibades einzudringen, was ihnen jedoch misslang. Ob sie möglicherweise gestört wurden ist nicht bekannt. Hinweise zu dem Einbruch an die Polizei in Süpplingen unter der Rufnummer 05355/91091-0.

———————————————————

Schwerer Verkehrsunfall

Bahrdorf, Kreisstraße 44 11.08.2014, 08.20 Uhr
Ein schwerer Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person und einem wirtschaftlichen Totalsachschaden ereignete sich am Montagmorgen auf der Kreisstraße 44 zwischen den Ortschaften Mackendorf und Saalsdorf. Nach bisherigen polizeilichen Ermittlungen befuhr gegen 08.20 Uhr ein 19 Jahre junger Mann aus dem Landkreis Helmstedt mit seinem schwarzen VW Polo Fun die K 44 aus Richtung Mackendorf kommend in Richtung Saalsdorf. In Höhe des Kilometer 1,2 kam er aus bislang ungeklärter Ursache erst nach rechts und anschließend nach links von der Fahrbahn ab. Anschließend stellte sich der PKW quer und schleuderte abermals nach rechts, wo er nach etwa 135 Metern mit der Fahrerseite gegen einen Straßenbaum prallte.
Die Wucht des Aufpralls war derart groß, dass der Fahrzeugführer sich schwere Verletzungen zuzog und im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Die Feuerwehren aus Mackendorf, Saalsdorf und Bahrdorf, sowie ein Rettungshubschrauber mit Notarzt waren vor Ort und befreiten den 19-Jährigen aus dem Unfallwrack. Er wurde mit dem Hubschrauber in die Uni-Klinik nach Magdeburg geflogen. Während der Unfallaufnahme war die Kreisstraße 44 für gut zweieinhalb Stunden voll gesperrt.

———————————————————

Auch interessant