• Home
  • > >
  • Schröder hilft regionalen Talenten

Schröder hilft regionalen Talenten

Basketball: Der NBA-Star finanziert eine eigene Nachwuchs-Akademie

Dennis Schröder spielt in der NBA für Oklahoma City. imago

Braunschweig. In der NBA kämpft Basketball-Star Dennis Schröder mit den Oklahoma City Thunder gerade um den Einzug in die zweite Playoff-Runde. Dass der 25-Jährige Aufbauspieler aber auch seine Wurzeln in Braunschweig nicht vergessen hat, bringt er durch die Einrichtung der neuen „Dennis Schröder Löwen Basketballakademie“ (DSLBA) zum Ausdruck.

Mit einem zunächst auf drei Jahre festgelegten finanziellen Engagement hilft der NBA-Profi und Nationalspieler damit dem „Leistungszentrum Basketball Braunschweig“ (LBB) auf die Sprünge, das sich seit über 25 Jahren, gemeinsam mit Schulen, Vereinen und anderen Partnern, in der Ausbildung junger Talente engagiert. Schröder selbst erlebte seine ersten basketballerischen Schritte im Rahmen des LBB-Programms an der IGS Franzsches Feld.

„Nicht nur mit der finanziellen Unterstützung von Dennis, sondern auch mit seinem Know-how, das er einbringen wird, können wir wieder durchstarten“, erklärte Akademie-Vorstand Petra Lagerpusch die Ziele der Akademie bei der Auftaktveranstaltung im Steigenberger Hotel. Um der Bundesliga-Konkurrenz weiter auf Augenhöhe begegnen zu können, müsse man sich am Standort Braunschweig selbst der Ausbildung junger Spieler annehmen, glaubt Lagerpusch. Besonderes Augenmerk lege die neugeschaffene Akademie dabei auf die individuelle Förderung der regionalen Talente. „In den vergangenen Jahren ist die Ausbildung junger Spieler viel zu kurz gekommen.“

Damit sich das nun wieder ändert, sollen Strukturen verbessert und auch personell nachgelegt werden, etwa in Form eines weiteren Coaches, der das Team um Honorartrainer Liviu Calin unterstützt. Ein Sommercamp mit NBA-Trainern soll zudem das traditionelle Herbstcamp ergänzen.

^