TimeSlips: Kunst gegen Demenz

Sozialdezernentin besuchte Projekt

Die Braunschweiger Sozialdezernentin Dr. Christine Arbogast (r.) war von dem Projekt „TimeSlips“, geleitet von der Diplom-Sozialarbeiterin Simone Weiss, beeindruckt. Foto: oh

Innenstadt (bw). Menschen mit Demenz entdecken die Kunst. Seit rund vier Jahren begleiten die Diplom-Sozialarbeiterin Simone Weiss und ihr Team ein ganz besonderes Projekt: „TimeSlips“.

Anhand von Bildern im Herzog-Anton-Ulrich-Museum erfinden Demenz-Patienten ihre eigenen Geschichten. Sozialdezernentin Dr. Christine Arbogast besuchte jetzt eine Gruppe und war beeindruckt – vor allem von dem Engagement der Ehrenamtlichen.

Zum Team gehören zwei pensionierte Damen, ein angehender Auszubildender für Altenpflege der Helene-Engelbrecht-Schule sowie zwei Männer. Seit Beginn ist das Augustinum fester Bestandteil des Angebotes. Im Jahre 2017 kam die Bethanien gGmbH dazu und seit März 2019 ist die Einrichtung Medi Terra Seniorenzentrum am Wasserturm ausgestaltende Einrichtung. Das Seniorenzentrum stellt zum Beispiel das Kaffeetrinken im Anschluss.

„TimeSlips“ findet regelmäßig mittwochs um 16 Uhr in der Gemäldegalerie statt. „Weitere Teilnehmer sind herzlich eingeladen – vor allem solche, die im häuslichen Umfeld gepflegt werden“, erklärt Simone Weiss. Außerdem wünscht sie sich weitere ehrenamtliche Mitarbeiter, Studierende oder Auszubildende für Altenpflege.
Die nächsten Termine sind am: 24. April und 8. Mai. Alle Infos: simone.weiss@rsnibelungen.de.

^