4. September 2021
Sport

Tischler-Zwillinge überzeugen in Rostock

Basketball: Löwen verlieren gegen Hamburg und gewinnen im Spiel um Platz 3 gegen Naestved

Nicholas Tischler (links) beim Dunking. Foto: C. Schlüter/oh

Braunschweig. Mit einer Niederlage gegen Bundesliga-Konkurrent Hamburg und einem deutlichen Erfolg gegen den dänischen Erstligisten Naestved sind die Löwen-Basketballer vom Karls Cup aus Rostock zurückgekehrt. „Insgesamt gut und lehrreich“ nannte Cheftrainer Jesús Ramírez das Vorbereitungsturnier an der Ostseeküste für seine junge Mannschaft, in der Luc van Slooten wegen einer Muskelverletzung fehlte.

Beim 70:82 (34:53) gegen die Towers aus Hamburg kamen die Löwen nicht gut in die Partie und lagen schon nach den ersten zehn Minuten mit 14:30 zurück. Im zweiten Viertel wuchs der Rückstand gar auf 25 Zähler an. „Danach haben wir uns gefangen und waren ein hungriges Team“, konstatierte Ramírez. Tatsächlich kamen die Braunschweiger Mitte des Schlussviertels nach einer Aufholjagd bis auf 65:67 an die Hanseaten heran, ehe die Mannschaft von Trainer Pedro Calles schließlich doch wieder davonzog.

Im Spiel um Platz drei am Sonntag gegen den dänischen Vertreter Naestved hatten die Löwen leichteres Spiel und setzten sich auch ohne den angeschlagenen Robin Amaize problemlos mit 112:69 (58:30) durch.

Einen positiven Eindruck hinterließen in Rostock insbesondere die neuen Doppellizenzler Nicholas und Brandon Tischler, die andeuteten, dass sie in der Bundesliga schon helfen können. Im Spielaufbau offenbarten die Neuzugänge Tookie Brown und Ondrej Sehnal dafür noch Luft nach oben.
Dieses Wochenende treten die Löwen beim EMS Cup in Nürnberg an. Erster Gegner (heute, 15.30 Uhr) ist Zweitligist SC Jena.

Löwen-Punkte gegen Hamburg/Naestved: Brown 8/9, Krämer 12/21, N. Tischler 9/12, Klassen 10/11, Fru 4/12, B. Tischler 2/11, Peterka 6/20, Sehnal 8/7, Amaize 6/-, Turudic 5/8.

Auch interessant