Ü32-Team gewinnt den Viktoria-Cup | Neue Braunschweiger
23. Januar 2018
Sport

Ü32-Team gewinnt den Viktoria-Cup

Fußball-Hallenturnier: Altherren des FC Vatan Spor besiegen im Finale ihre 1. Herren

Von Hans-Jürgen Trommler, 23.1.2018

 Königslutter. Das gab’s noch nie! Zum ersten Mal in der Geschichte des Viktoria-Cups triumphierte mit den Altherren des FC Vatan Spor ein Ü32-Team beim traditionellen Hallenturnier des SV Viktoria Königslutter. Und es war eine Geschichte, wieie eben nur der Fußball schreibt.
Denn: Im Finale trafen Vatans Altherren ausgerechnet auf die 1. Herrenmannschaft des Klubs und gingen als krasser Außenseiter in dieses Duell gegen den im Freien noch ungeschlagenen Kreisliga-Zweiten. Doch von Respekt war auf Seiten der „Oldies“ im Endspiel nichts zu spüren.

„Wir haben eine sehr gute Truppe. Jetzt wollen wir auch gegen unsere Erste gewinnen. Jedenfalls werden wir alles geben, um auch den Pokal zu holen. Und dann werden wir in die Pokalgeschichte eingehen“, hatte Spielmacher Engin Cicek vor dem Finale zuversichtlich angekündigt.
Und entsprechend selbstbewusst gingen Vatans Altherren die Partie auch an und schnell mit 2:0 in Führung. Doch der Favorit schlug zurück, drehte die Begegnung und lag auf einmal mit 3:2 in Front nach einem Fehler von Altherren-Keeper Tolga Oguz.
Er bügelte diesen aber prompt wieder aus und erzielte selbst den 3:3-Ausgleich. „Das Tor wollte ich unbedingt. Ich musste doch meinen Fehler wiedergutmachen“, meinte Oguz.
Turbulent ging es weiter: Serkan Keskin markierte das 4:3 für die „Oldies“, Morsi Barkallah gelang der erneute Ausgleich. Allerdings hatten die Altherren überraschend den längeren Atem und schossen im Endspurt einen überraschenden 7:4-Sieg heraus.
„Vatans Alte Herren ist für mich – und wohl auch für viele andere – ein extremer Überraschungssieger. Es ist auch das erste Mal, dass eine Alte Herren den Pott gewinnt“, betonte Turnierorganisator Markus Jaworski: „Ich hätte nie gedacht, dass sie ihre Erste so abziehen.“
Hocherfreut war natürlich Vatans Altherren-Coach Birol Korkmaz nach dem Sieg seiner von ihm zusammengestellten Truppe. „Meine Jungs haben verdient gewonnen. Ich finde, dass die Erste Herren von Vatan viel zu wenig investiert hat. Sie haben wohl geglaubt, dass das Endspiel ein Selbstläufer wird“, betonte Birol Korkmaz.

Auch interessant