Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern werden generell abgesagt | Neue Braunschweiger
11. März 2020
Gesundheit

Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern werden generell abgesagt

Aktuelle Mitteilung der Stadt - Coronavirus: Infektionsrisiko soll minimiert werden

So soll das Coronavirus, das eng mit dem Sarsvirus verwandt ist, aussehen. Foto: Imago Images

11. März, 10 Uhr: Die Stadtverwaltung hat entschieden, dass Veranstaltungen mit über 1000 Teilnehmenden abgesagt werden. Bei Veranstaltungen dieser Größe ist davon auszugehen, dass sie auch von Menschen außerhalb der Region besucht werden und damit das Infektionsrisiko steigt.

Bereits jetzt zeichnet sich ab, dass die Regelung auch für das kommende Eintracht-Spiel gelten wird – es wird also nur ohne Zuschauer stattfinden können.

Die Stadtverwaltung arbeitet unter Hochdruck an den Details. Es wird zunächst auch eine zeitliche Begrenzung dieser Regelung geben. Zudem werden Regelungen für kleinere Veranstaltungen (unter 1.000 Teilnehmenden) getroffen.

Im Laufe des Tages wird es hierzu noch Informationen geben.

Undercover sagt Veranstaltungen ab

Die Braunschweiger Veranstaltungsagentur Undercover teilte aktuell mit, dass vorerst das für Donnerstag geplante Konzert mit Gregory Porter und seiner Band in der Stadthalle ausfällt, außerdem die Show „Unser blauer Planet II“, die am Freitag in der VW-Halle hätte stattfinden sollen.

„Wir arbeiten mit Hochdruck an Ersatztermine für diese Shows und werden entsprechende Informationen schnellstmöglich bekannt geben“, heißt es in der Mitteilung. Bereits gekaufte Tickets behalten bei verlegten Veranstaltungen ihre Gültigkeit.

Auch interessant