Verschenken oder lieber doch nicht? | Neue Braunschweiger
1. Dezember 2020
Buntes

Verschenken oder lieber doch nicht?

Kleine Tannenbäumchen und ein Weinglas-Kerzenständer

Ein Hingucker – vor allem in der Gruppe: Kleine Weihnachtsbäumchen aus Thuja und Eibe. Foto: Druschke

Eines meiner Lieblings-Elemente – und die mache ich tatsächlich schon seit vielen Jahren – sind die kleinen Tannenbäumchen. Simpel und doch effektvoll, vor allem wenn man sie als Gruppe anordnet.

Sie benötigen je Bäumchen: einen Übertopf, etwas Steckmoos, Grünes (ich nehme gern Lebensbaum und Eibe, weil beides schön weich ist und sich gut in Form binden lässt), dünner Basteldraht in einer Farbe Ihrer Wahl, Schleifenband und Dekomaterial.

Und so geht’s: Das Steckmoos passend zuschneiden, den Übertopf damit füllen und wässern. Nun werden grüne Zweige senkrecht in das Moos gesteckt, die längsten in die Mitte, nach außen zum Topfrand hin kürzere Zweige wählen. Ruhig reichlich Grün verwenden, damit das Tannenbäumchen später nicht dünn aussieht. Nun wird das gesteckte Grün von unten nach oben und zurück mit dem Draht umwickelt und so in Form gebunden. Anschließend nur noch nach Lust und Laune dekorieren.

Haben Sie noch alte Weingläser stehen, für die Sie keine Verwendung mehr haben? Daraus lässt sich wunderbar ein weihnachtlicher Kerzenständer basteln.

Aus einem alten Weinglas wird im Handumdrehen ein weihnachtlicher Kerzenständer.

Sie benötigen je Kerzenständer: ein Weinglas, eine Stumpenkerze, deren Durchmesser nicht größer sein sollte, als der Boden des Weinglases, einen Tannenzapfen (oder einen kleinen Weihnachtsmann oder Engel), Zucker oder Salz, eine Heißklebepistole, ein Stück Pappe, Dekomaterial. Und so geht’s: Stellen Sie das Weinglas mit dem Kelch auf die Pappe, zeichnen Sie den Umriss nach und schneiden Sie den Kreis etwas größer aus. Jetzt kleben Sie den Tannenzapfen oder die Figur Ihrer Wahl mittig darauf. Füllen Sie etwas Zucker oder Salz als „Schnee“ in den Weinkelch. Nun verschließen Sie die Öffnung des Weinglases mit dem Pappkreis (mit der Figur nach innen)und Heißkleber. So bald dieser getrocknet ist, kann das Glas umgedreht werden. Jetzt nur noch ausschmücken, Kerze drauf und fertig ist das hübsche Stück. Beides eignet sich übrigens auch als kleines Geschenk oder Mitbringsel – wenn Sie sich davon trennen können…

Auch interessant