VHS: Neue Räume für Yoga & Co.

Die Volkshochschule will im Bürgerbadepark ein Gesundheitszentrum einrichten

Die Gesundheitskurse der Volkshochschule sind stark nachgefragt. Derzeit finden sie unter anderem im Speicher der Alten Waage statt. Das soll sich ändern. Foto: oh

Innenstadt. 13 Standorte, mehrere Tausend Teilnehmer im Jahr: Der Gesundheitsbereich der Volkshochschule Braunschweig boomt.

Kein Wunder, dass der Platz eng wird, die VHS auf der Suche nach neuen Räumen ist. Die sind jetzt gefunden: Ab dem Herbst- und Wintersemester 2020 soll ein großer Teil der Kurse im Bürgerbadepark in der Nîmesstraße stattfinden. VHS und Stadtbad GmbH haben eine entsprechende Kooperation vereinbart.

„Ein echte Win-Win-Situation“, freut sich Stadtbad-Chef Christian Schlupkothen über den neuen Mieter. „Wir können unsere Räume auslasten und die Volkshochschule ihr Angebot ausweiten und zen-traler anbieten.“

Und das ist geplant: Anfang 2020 wird die zweite Etage des Bürgerbadeparks, in der sich derzeit die kleine Sauna befindet, umgebaut. Auf einer Fläche von 300 Qua-dratmetern entstehen Kursräume, Umkleiden, Duschen und ein ansprechender Aufenthaltsbereich. „Wir werden an der Stelle sicher nicht sparen“, blickt Hans-Peter Lorenzen, Geschäftsführer der VHS, in die Zukunft und denkt bereits darüber nach, Kurse im Bereich Betriebssport ins Programm aufzunehmen.

„Die Konkurrenz durch die Fitnesscenter ist groß“, räumt Lorenzen ein, dennoch hätte die VHS ihre Nische gefunden. „In den Volkshochschulen ist Sport in einem geschützten Bereich möglich“, bestätigt auch Sozialdezernentin Dr. Christine Aborgast mit Blick auf Inklusion oder das dritte Geschlecht.

Für die Stadtbad GmbH bedeutet die Vermietung der Räume keinen wirklichen Verlust. Im Gegenteil. Der Saunabereich rechne sich bereits seit geraumer Zeit nicht mehr, sagt Christian Schlupkothen. „Die Kunden haben heute deutlich höhere Ansprüche“, so der Geschäftsführer.

Diese hätte die eher einfache Sauna im Bürgerpark nicht mehr erfüllen können. „Der Betriebstyp ist bundesweit im Rückgang“, ordnet Schlupkothen ein, und sei von den Erlebniswelten, wie sie die Saunen in der Wasserwelt böten, längst links überholt worden.

^