• Home
  • > >
  • Volles Haus: Pop meets Classic in der VW-Halle

Volles Haus: Pop meets Classic in der VW-Halle

Drei Fragen an ... Christian Eitner

Immer wieder ein Spektakel und längst ausverkauft: Pop meets classic hier eine Foto von 2017) in der VW-Halle. Foto: imagemoove

Innenstadt. Am Samstag in der VW-Halle: „Pop meets Classic“ die 13. Und wieder seit Monaten ausverkauft. Wir haben Jazzkantinenchef und PMC-Vater Christian Eitner auf dem Weg zur Probe getroffen.

 

Christian Eitner, Gründer der Jazzkantine. Foto: Thomas Ammerpohl

Wie geht es dir im Moment?

Super, aber es ist auch anstrengend. Ich tauche jetzt ab und irgendwann am Sonntag wieder auf. Ich freue mich riesig, aber gleichzeitig freue ich mich auch auf die Zeit, wenn es wieder vorbei ist. Kurz vor Konzertbeginn stehe ich meist mit unserem Trommler Andi im Arm, beide sind wir ganz blass und sagen uns: Wir schaffen das. Es ist eben auch ein enormer Kraftakt, irre Vorbereitungen, ein hochkonzentriertes Projekt. Aber ja, jetzt freue ich mich.

Wie lange macht ihr das?

Im 13. Jahr. Und wir sind wieder ausverkauft. Es ist offensichtlich das Gesamtpaket, dass die Menschen lieben. Die meisten Tickets sind ja schon weg, bevor überhaupt ein Künstler bekannt ist.

Gibt es einen besonderen Moment?

Den gibt es wirklich. So eine Stunde vor dem Konzert komme ich ein wenig zur Ruhe, dann sitze ich auf dem Bühnenrand, die ersten Zuschauer kommen schon, da ist eine ganz besondere Stimmung.

^