1. Januar 2021
Buntes

Von Panther bis Heimbs

Ein neuer Infopunkt am Ringgleis erinnert an die Industrie im Norden

Bei der Eröffnung des neue Stahlobjekts dabei (v.l.) Frank Lehrmann, Ishak Demirbag, Güner Demirbag, Adama Logosu-Teko und Holger Herlitschke, Dezernent für Umwelt, Stadtgrün, Sport und Hochbau. Foto: Stadt Braunschweig/Nielsen

Nördliches Ringgebiet (bw). Er ist rostrot und wirkt ein bisschen nüchtern, aber der neue Infopunkt am Nordbahnhof bietet jede Menge Infos rund um die Geschichte des Viertels. Im Dezember wurde er durch Holger Herlitschke, Dezernent für Umwelt, Stadtgrün, Sport und Hochbau, eingeweiht.

Das Stahlobjekt am Ringgleis ist Teil des Industrieforums, das bereits am Westbahnhof Passanten die industrielle Vergangenheit von Braunschweig näher bringen will.

„Ringgleis ist ein Freilchtmuseum“

„Das Ringgleis wird bei Radfahrern immer beliebter“, sagte Holger Herlitschke, bei der Vorstellung. „Doch ein Ausflug zu Fuß lohnt sich ebenfalls. In jedem Fall lassen sich viele große und kleine historische Schätze entlang des Weges entdecken. Denn das Ringgleis ist aufgrund der Historie auch eine Art Freilichtmuseum, wo Industriegeschichte in unterschiedlichsten Formen erlebt werden kann. Am alten Nordbahnhof wurde nun eine Reminiszenz an die Braunschweiger Industriegeschichte geschaffen.“

Die Präsentation schlägt einen Bogen von der Historie in die Gegenwart. Themenschwerpunkte am Nordbahnhof sind zum Beispiel die Braunschweiger Landeseisenbahn, der ehemalige Städtische Schlachthof, die Pantherwerke, die Firma Heimbs, die National-Jürgens-Brauerei, BS- Energy und die ehemalige Städtische Gasanstalt sowie die Firma Schuberth. Neben einzelnen Exponaten gibt es detaillierte Informationen zu den Themenfeldern in Form von Abbildungen, Tafeln und Textauszügen den Wissenstransport.

Das Industrieforum

Entlang des Ringgleises gibt es bereits im Bereich des Westbahnhofes und der Hildesheimer Straße Stationen des sogenannten „Industrieforums“. Dabei handelt es sich um Informationspunkte in Gestalt von begehbaren Stahlobjekten, die an die Industrie-, Bahn- und Stadtteilgeschichte des Ringgleises erinnern sollen. Die Objekte ähneln alten Güterwaggons. Für die kommenden Jahre sollen weitere Industrieforen an ausgewählten Standorten am Ringgleis geplant werden.

Auch interessant