Wenig Wurfglück für Jallow und Klepeisz | Neue Braunschweiger
26. Februar 2020
Sport

Wenig Wurfglück für Jallow und Klepeisz

Basketball: Das Löwen-Duo war im Länderspiel-Einsatz – Freitag Heimderby gegen Göttingen

Karim Jallow im Spiel gegen Frankreich. Foto: imago

Braunschweig. Nach ihrem überzeugenden Erfolg vor zwölf Tagen in Ulm wollen Braunschweigs Bundesliga-Basketballer in eigener Halle nachlegen. Am Freitagabend (20.30 Uhr) besucht mit der BG Göttingen ein direkter Konkurrent im Kampf um die Playoffs die Volkswagenhalle.

Auf Löwen-Seite werden dann auch Karim Jallow und Tommy Klepeisz wieder dabei sein, die in der vergangenen Woche mit ihren Nationalmannschaften unterwegs waren. Zu feiern gab es für die derzeit einzigen Nationalspieler der Löwen allerdings nicht viel. Zwar gewann Jallow mit der deutschen Auswahl die erste Partie der EM-Qualifikation gegen Frankreich am Freitagabend mit 83:69 (41:34), und Jallow zeigte dabei eine ansprechende Leistung (6 Punkte, 8 Rebounds, 4 Assists). Doch in der zweiten Begegnung am Montag unterlag das Team von Bundestrainer Henrik Rödl nach einer enttäuschenden Leistung mit 73:81 (39:40) dem schwachen britischen Nationalteam. Jallow (2 Punkte, 5 Rebounds, 3 Assists) traf dabei keinen seiner vier Würfe. Einziger Deutscher im zweistelligen Bereich war der Ulmer Andreas Obst mit 24 Punkten.

Klepeisz unterlag mit Österreich sowohl der Ukraine (73:88) als auch Europameister Slowenien (78:85). Der Löwen-Kapitän kam dabei zwar auf 13 und 11 Zähler, traf aber nur sieben seiner insgesamt 24 Würfe aus dem Feld.

Derby-Gegner Göttingen war mit sechs Pleiten in die Saison gestartet, hat sich seitdem aber gefangen und als Zehnter einen Sieg mehr eingefahren als die Löwen. Der Saisonauftakt in Südniedersachsen Ende September ging mit 96:77 an Braunschweig.

Auch interessant