30. April 2022
Buntes

Wie sicher ist unsere Stadt?

Warum um manche Ecken lieber ein Bogen gemacht wird

Die Bohlweg-Kolonnaden sind einer der Orte, die von Passanten vor allem nachts eher gemieden werden. Grund sind das Schmuddelimage, die Art der Geschäfte und die Klientel, die durch diese angezogen werden. Foto: Peter Sierigk

Braunschweig. Schlägereien, Messerangriffe, ein Partyvolk außer Kontrolle – fast kein Wochenende vergeht, ohne dass das Szeneviertel nicht mit unschönen Schlagzeilen auf sich aufmerksam macht.

Die Polizei hat mittlerweile die Zügel angezogen, zeigt deutlich Präsenz, nach dem Motto: „Feiern ist in Ordnung, aber nur innerhalb der Regeln.“ Ist das alles nur der angestaute Corona-Frust, der sich auf diese Weise ein Ventil sucht? Oder hat sich die Szene vor Ort grundlegend verändert? Wie sieht es mit anderen Ecken aus, um die insbesondere Frauen zu später Stunde lieber einen Bogen machen? Und was können Stadtplaner und Polizei tun, um diese Orte sicherer zu machen?
In unserem NB-Thema „Sicherheit“ gehen wir diesen Fragen nach. Thomas Bodendiek, Leiter der Polizeiinspektion Braunschweig, schildert dabei seine Meinung aus Sicht der Polizei. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Marion Lenz, zeigt darüber hinaus auf einem Rundgang durch die Innenstadt, welche Orte Angst erzeugen – und warum.

Auch interessant