Wir machen das Beste daraus | Neue Braunschweiger
27. März 2020
Menschen

Wir machen das Beste daraus

Corona hat unseren Alltag verändert – Wie erleben Sie die Situation?

Der zwölfjährige Marten genießt mit seinen Schwestern Ajete (9) und Benja (7) die leeren Straßen. Mama passt natürlich gut auf.

Keine Schule, viele Läden geschlossen – der Schutz vor dem Coronavirus hat unseren Alltag verändert.

Zum Glück gibt es Menschen, die das Beste daraus machen. Wie zum Beispiel Hidde-Bink, der in Amsterdam lebt, seine Mutter Anna Maria ist Töpferin. Sie hat lange in der Region gelebt und in Sommerschenburg im Landkreis Börde gelernt. Da auch in Holland die Schulen geschlossen sind, geht ihr Sohn Hidde jetzt in die „Töpferlehre“. Sein erstes Stück hat er gerade fertig.

Wasserlinsen absammeln – eine echte Geduldsarbeit. „Das schafft bei uns nur Benja“, sagt Mama Katja, die ebenfalls versucht, aus der Zwangspause das Beste zu machen. Ihre drei Kinder sind im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren, sie machen viel zusammen. „Zum Glück spielt das Wetter mit, und zum Glück haben wir keine Ausgangssperre. Sie sind viel draußen unterwegs und genießen ihre Zeit.“

Eva hat uns aus Fairfield geschrieben. Der Ort liegt oberhalb von New York. Schon vor vielen Jahren ist Eva ausgewandert. Ursprünglich nur für ein Jahr als Au-pair, inzwischen ist sie Immobilienmaklerin, verheirat und Mutter. Auch in den USA ist Corona angekommen. „Wir sind schon länger in häuslicher Quarantäne“, schreibt Eva. Ihr Sohn Owen ist drei Jahre alt und nicht ganz gesund. „Deshalb bleiben wir von anderen Menschen fern“, erzählt Eva. Ein Minitrampolin im Haus ist aufgebaut, ein kleiner Sandkasten sogar in der Küche aufgestellt, „aber meist toben die Kinder im Garten.“

Birgit Müller berät eigentlich die Kunden in der Konzertkasse. Auch die musste aus bekannten Gründen schließen. Beratung gibt es nur noch am Telefon. Die Zeit nutzt Birgit für ein altes Hobby. „Ich habe wieder angefangen, Schmuck zu basteln“, erzählt sie.

Schreiben auch Sie uns, was Sie tun: nb-redaktion@nb-online.de. Wir rufen auch gern zurück.

Auch interessant