„Wir tanzen auch im Regen“ | Neue Braunschweiger
30. September 2018
Menschen

„Wir tanzen auch im Regen“

35. Damenfrühstück der Braunschweiger Schützengesellschaft an der Hamburger Straße

Marianne Jürges-Kutschenreiter begrüßt ihre Schützenschwestern zum Damenfrühstück. Foto: Ingeborg Obi-Preuß

Nordstadt. Das 473. Königsschießen der Braunschweiger Schützengesellschaft wird zurzeit gefeiert – und während die Herren im Zelt seit gefühlt ewig dazu ihr Schützenfrühstück veranstalten, haben die Damen dieses Jahr erst ihren 35.

Aber: Wenn auch noch jung in der Tradition, wissen die Schützendamen ebenfalls sich gut zu amüsieren.
„Die Kunst zu leben besteht darin, zu lernen, im Regen zu tanzen, anstatt auf die Sonne zu warten“– Marianne Jürges-Kutschenreiter begrüßte ihre Schützenschwestern mit dem Motto, unter dem dieses Jahr das Frühstück stand.

Passend dazu war der Saal im Schützenhaus liebevoll geschmückt, bunte Regenschirme baumelten von der Decke, Pappschirme verzierten die Wände. Die Frauen der Braunschweiger Schützengesellschaft sind zwischen 15 und 91 Jahre alt und waren schon bei deutschen Meisterschaften vertreten, die Schießsportabteilung hat einen Namen.

Insgesamt treffen sich in Braunschweig regelmäßig rund 4000 Frauen und Männer in 63 Schützenvereinen.
„Bei uns können Frauen gern einfach mal vorbeikommen und schießen“, lädt die Vorsitzende ein, „wir treffen uns jeden Donnerstag ab 17 Uhr hier im Schützenhaus an der Hamburger Straße.

Verschiedene Clubs der Schützengesellschaft bieten das Training an verschiedenen Abenden an.
Manche der Schützenschwestern sind „nur noch so“ dabei – „Wir schießen nicht mehr“, sagt eine Schützin, „aber wir genießen die Kameradschaft und Geselligkeit.“

 

 

Auch interessant