Zusammen wohnen in Stöckheim-Süd | Neue Braunschweiger
16. Dezember 2020
Politik

Zusammen wohnen in Stöckheim-Süd

Bis zum 28. Februar Bewerbung möglich

Das Baugebiet Stöckheim-Süd Grafik: Stadt Braunschweig

Stöckheim (bw). Lieber zusammen wohnen statt allein? Sich gegenseitig unterstützen, wenn man im Alter Hilfe braucht? Günstig wohnen – auch mit einer kleinen Rente? Auch in Braunschweig wird der Wunsch nach gemeinschaftlichem Wohnen immer lauter. Die Stadt steht diesen Ideen offen gegenüber und bietet im Rahmen ihrer Möglichkeiten entsprechende Baugebiete an. Jüngstes Beispiel ist das Areal „Stöckheim-Süd“.

Bis zum 28. Februar können sich Interessierte für das rund 1850 Quadratmeter große Grundstück am südlichen Stadtrand von Stöckheim bewerben. Einer der großen Pluspunkte ist neben der Lage im Grünen vor allem auch die gute Verkehrsanbindung. Wer in das Losverfahren kommen will, muss allerdings bestimmte Kriterien erfüllen. So sind ein oder mehrere gemeinsam genutzte Gebäude mit Gemeinschaftsräumen vorgesehen. Und: Die Gruppe muss sich vorher Gedanken machen, wie das Zusammenleben konkret aussehen soll, welchen Mehrwert sie eventuell dem Viertel und der Nachbarschaft beisteuert.

Die Unterlagen zum Bebauungsplan mit örtlicher Bauvorschrift „Stöckheim-Süd“ ST 83 sowie alle weiteren Informationen zur Bewerbung im Internet: www.braunschweig.de/gemeinschaftliches-wohnen. Fragen an entwicklungs.standortplanung@braunschweig.de.
Nach dem Losverfahren muss die ausgeloste Baugruppe innerhalb von sechs Monaten bis zum 31. August 2021 ein tragfähiges Planungs-, Realisierungs- und Finanzierungskonzept vorlegen, um eine verbindliche Reservierung für das Grundstück für ein Jahr zur Realisierung ihres gemeinschaftlichen Wohnprojekts zu erhalten.

Auch interessant